Blog von Margot Semian Hahn

Trainer
Forenrang: Trainer
zurück

Seelenwunden Ablehnung & Ungerechtigkeit - 22.08.18 um 21.30


OMAR TA SATT und hallo Ihr Lieben,

seit einigen Monaten beschäftige ich mich intensiv mit der Heilung von Seelenwunden und es ist mir nun ein Herzensbedürfnis diese Arbeit als Gruppen-Fernsitzungen anzubieten.

Nach Lise Bourbeau gibt es 5 grundlegende Seelenwunden:

• die Ablehnung
• das Verlassenwerden
• die Demütigung
• der Vertrauensbruch
• die Ungerechtigkeit

Schon vor unserer Geburt haben wir uns unsere Familien ausgesucht, in die wir hineingeboren werden wollten. Zum einen führt uns der eigene Lebensplan in bestimmte Familien, die für unser Wachstum hilfreich sind, zum anderen benötigen auch unsere Eltern diese Erfahrung, um eigene Themen zu lernen. Bei diesen Lernerfahrungen geht es u.a. um die Heilung von Seelenwunden, die wir irgendwann einmal erfahren haben - in früheren Inkarnationen - und die nun geheilt werden möchten.

Dazu ist es notwendig, dass die Seelenwunden dem Menschen zunächst bewusst werden. Dieses geschieht, indem wir in Familien inkarnieren, die meist dieselben Seelenwunden besitzen und uns durch ihr Verhalten unsere eigenen spiegeln.

Im Laufe unseres Lebens merken wir dann, dass in bestimmten Situationen seelische Schmerzen stattfinden, kennen aber die Ursachen nicht. Das führt dazu, dass bei bestimmten Auslösern automatische Programme ablaufen, um mit diesem Schmerz klar zu kommen. Auch findet ein Versteckspiel statt, da unser Ego versucht mit Masken diese seelischen Wunden zu verbergen:

• die Ablehnung trägt die Maske der Flucht
• das Verlassenwerden trägt die Maske der Abhängigkeit
• die Demütigung trägt die Maske der Unterwürfigkeit
• der Vertrauensbruch trägt die Maske der Kontrolle
• die Ungerechtigkeit trägt die Maske der Starrheit

Die Stärke dieser Masken hängt von der Tiefe der Seelenwunde ab. Sie haben den Sinn, dass sie uns schützen wollen, damit wir den seelischen Schmerz nicht spüren müssen. Leider machen das Verleugnen oder Wegdrücken dieser Seelenwunden den Schmerz mit der Zeit immer schlimmer … bis zu dem Tag, an dem Du Deine Schmerztoleranzschwelle erreicht hast oder bis zu dem Tag, an dem Du bereit bist, den bisherigen Umgang mit diesen Wunden zu verändern.

Seelenwunden können sich auf verschiedene Art und Weise zeigen. Am Beispiel der Ablehnung könnte das folgendermaßen aussehen:

1. Die anderen lehnen dich ab.
2. Du lehnst die anderen ab.
3. Du lehnst Dich selbst ab: Du trittst so sehr in den Hintergrund, dass andere sich nur selten von dir abgelehnt fühlen. Du hast den Eindruck, dass andere alles tun um dir ihre Liebe zu zeigen, hast aber Schwierigkeiten es anzunehmen.
4. Du verspürst Angst, andere durch deine Ablehnung zu verletzen.

Wer Impulse verspürt, sich der Heilung und Erlösung seiner Seelenwunden zu widmen, den lade ich von Herzen gerne zu den Gruppen-Fernsitzungen ein und freue mich, wenn ich für Dich als Aurameisterin nach Heiko Wenig und als SEMIAN heart das hohe Licht der Liebe heart tief verbunden mit Jesus und dem Prosonodo Licht, wirken darf.

Ablauf:
Für die beiden Seelenwunden ABLEHNUNG und UNGERECHTIGKEIT finden 4 Termine statt, die aufeinander aufbauen, aber natürlich kann auch nur an einem der Termine teilgenommen werden. Da diese beiden Wunden miteinander in Verbindung stehen, werden sie zusammen behandelt.

Ort: bei dir zu Hause

Termine:
22.08.
29.08.
06.09.
13.09.

Uhrzeit: von 21.30 bis 22.30 Uhr

Ausgleich pro Termin: 25 Euro/Person

Anmeldungen: per Mail unter info@semian.de

Nähere Informationen zu den einzelnen Seelenwunden stelle ich noch ein.

In 23_elexier
Margot Semian



Wichtiger Hinweis:
Die Nutzung meiner Angebote ersetzt nicht die Diagnose oder den Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker, stellt keine Psychotherapie dar, geschieht freiwillig, ohne Vorgabe und auf eigene Verantwortung. Therapien jeglicher Art, sowie Medikamente sollten nicht ohne Rücksprache mit dem Arzt oder Heilpraktiker etc. abgesetzt werden. Es werden keine Diagnosen gestellt und keinerlei Versprechungen auf Heilung oder Linderung von Symptomen gemacht, sondern die Selbstheilungskräfte können gestärkt werden.

Kommentare zu diesem Artikel


... ein paar mögliche Einstellungen, Gefühle und Verhaltensweisen, wenn die Seelenwunde der Ablehnung aktiviert wurde und die Maske der Flucht zum Tragen kommt - oft laufen diese Muster unbewusst ab:

- als Kind oft vom gleichgeschlechtlichen Elternteil abgelehnt oder von der Person, die an die Stelle dieses Elternteils getreten ist bzw. dieses wurde so wahrgenommen

- man hat das Gefühl, von anderen Menschen nicht verstanden zu werden, abgeschnitten zu sein, auch anders zu sein als der Rest der Familie

- sich oft alleine fühlen, unruhig in einer Gruppe sein, man fürchtet zu stören, nicht interessant zu sein oder etwas falsches zu sagen

- Hilfe von anderen anzunehmen und andere um etwas zu bitten, fällt nicht leicht, aus dem Grunde, dass man andere nicht stören möchte und es auch sehr gut alleine schafft, keinesfalls möchte man zur Last fallen

- man will perfekt sein, hat Angst Fehler zu machen und Angst vor Kritik

Die Wunde der Ablehnung verursacht den größten Schmerz im Vergleich zu den anderen Seelenwunden, weil sie je nach Intensität den Eindruck der Wertlosigkeit vermittelt.

Ein Kind, dass unter Ablehnung leidet (oft seit seiner Geburt) meint, wenn es sich ganz still verhält, keinen Platz einnimmt und stets im Hintergrund bleibt, werde es mehr geliebt und nicht abgelehnt. Dieses Gefühl verstärkt sich in den darauffolgenden Jahren immer mehr, denn oft wird es von den Angehörigen vergessen, dass es überhaupt existiert. Manche Kinder lehnen sich dagegen auf, was dazu führt, dass die Wunde der Ungerechtigkeit aktiviert wird. Ablehnung und Ungerechtigkeit sind immer gleichzeitig vorhanden, nur ihr Ausprägungsgrad kann sehr unterschiedlich sein.