Blog von Marie Hellena Haldemann

Lichtpionier
Forenrang: Lichtpionier
zurück

Für die Kinder der Neuen Zeit- dein Schutzengel


Liebe Shimaas,

immer wieder werde ich geführt zu Projekten für und mit jungen Menschen, schwerpunktmässig die Kinder der Neuen Zeit.

Dieses Mal dufte ich eine Landschaft für junge Menschen (und alle, die sich angesprochen fühlen) kreieren, die daran erinnern soll, dass unser Schutzengel, auch wenn wir glauben, ganz alleine zu sein, immer bei uns ist, auch wenn ich nicht an ihn denke.

http://www.bilder-upload.eu/thumb/3a89fa-1526503446.jpg

(in meinem Profil habe ich weitere Bilder, die auch zu vergrössern sind)

Bei allem, was ich tue ist es mir wichtig, die Selbst- und Eigenverantwortung zu fördern und zu unterstützen. So soll diese Zaubergartenlandschaft insbesondere Kindern helfen, sich der Präsenz ihres Schutzengels bewusst zu werden, auch wenn niemand an ihrer Seite ist, der darüber mit ihnen spricht.
Natürlich haben wir noch ganz viele andere innere und äussere Helfer, doch für viele Kinder, die so gar nicht mit Spiritualität in Berührung gekommen sind, ist es wichtig, überhaupt einen Anfang zu haben, auf dem dann aufgebaut werden kann, wenn gewünscht. Der Schutzengel ist am Anfang für viele Kinder am greifbarsten und auch den Begleitern der Kind (Eltern, Grosseltern...) meistens nicht fremd, auch wenn sie von sich aus die Thematik nicht ansprechen.

So kann das Eintauchen in diese Welt folgendes bewirken und unterstützen:
- Trost und Geborgenheit erleben
- die Erfahrung, das ich richtig und gut bin, so, wie ich bin
- Ruhe erfahren und Kraft tanken
- Freiheit und Lebensfreude
- ich kann mir und anderen vergeben, weil ich weiss, das jeder das Beste tat, was er konnte
uvm.

Diese Zaubergartenlandschaft ist zusammen mit Maria entstanden und trägt hauptsächlich die Energie von 02_monaoha und 28_monash .

Während des Erschaffungsprozesses habe ich eine kindliche Freude empfunden, doch war ich stets in der Achtsamkeit und Dankbarkeit den Energien gegenüber, die mit einflossen. So musste ich mich nach Beendigung der Arbeit für den Moment ganz bewusst ausklinken aus dem Energiefeld, sonst würde ich noch ewig weiter machen icon_lol .
Aber das war auch eine Herausforderung, denn nicht Detaillverliebtheit stand hier im Vordergrund, sondern die Landschaft sollte nur zur Unterstützung der Visualisierung der inneren Welt dienen. Daher habe ich, anders als sonst, die Figuren eher stilisiert und nicht bis ins letzte Detail ausgeschmückt. Der Schutzengel durfte am meisten Glanz tragen icon_razz

Um das Eintauchen in die eigene innere Zauberwelt, den eigenen Zaubergarten und den Kontakt zum Schutzengel unterstützen zu können, habe ich eine Meditation geschrieben. Dass diese auf Papier ist und nicht als Audioversion, hat einen Grund:
Insbesondere bei den Kinder der Neuen Zeit kann es, bedingt durch ihr hohes Bewusstsein, in der Begegnung mit anderen Menschen zu Spannungen kommen und auch die Eltern können ihr Kind nicht immer so annehmen, wie es ist - nicht aus mangelnder Liebe, sondern weil die Kinder ihnen schon Schritte voraus sind. Diese Meditation kann eine schöne Möglichkeit sein, wieder eine gemeinsame Ebene zu finden, wenn in einem kleinen Ritual (Tipps werden mitgeliefert) eine schöner rahmen geschaffen wird und zum Beispiel ein Elternteil den Text vorliest (es können natürlich auch andere Geschwister anwesend sein, wenn dies für alle stimmig ist).

In dieser kleinen Landschaft gibt es viel zu entdecken und je nach Stimmung des Kindes, wohl immer wieder etwas anderes, z.B.
- die Schaukel und der Vogel mit der Energie der Freiheit, der Freude und Leichtigkeit
- der Fluss der Ruhe und des Loslassens
- das Kätzchen, das die Energie der Zufriedenheit bringt
- der Baum, der Schutz, Zentriertheit und Erdung bringt
- das Einhorn mit der Energie Seelenberührung
- der Schutzengel mit der Energie von MONA`OHA, MONASH, DEVAR, der bedingungslosen Liebe.
- das Kind ist das Kind selber (Junge: ohne Abb:)in seiner Ganzheit und Göttlichkeit.

Schön ist es, wenn das Kind voller Achtsamkeit seine eigene Welt entdecken darf, nicht nachgefragt wird, was es denn sieht und erklärt wird, was wir selber sehen. Hier geht es nur um das Kind uns SEIN erleben. Aber es darf uns in seine Welt einladen. Dann ist es schön, diese Einladung voller Achtsamkeit anzunehmen.

Auch wenn ich die Landschaft sehr sorgfältig gearbeitet habe, so ist sie nicht zum spielen im üblichen Sinne gedacht, sondern eher als Visualisierungs- und Erinnerungshilfe. Und schaut doch bitte, wie Hund und Katze auf den Duft der Wolle reagieren. Sie können die Landschaft unter Umständen ziemlich schnell umgestalten. Da braucht es dann viiiiel Vorstellungsvermögen, um noch bekannte Formen zu erkennen. icon_lol

Ich hatte grosse Freude beim Gestalten dieser Zauberwelt und ich freue mich sehr, wenn ich auf diesem Weg dazu beitragen kann, Heilung und Wachstum zu initiieren und anzustossen.

Der Ausgleich für die Landschaft mit Anleitung und Mediation beträgt 85,- Sfr bzw. 75,- EUR
(zuzüglich Porto: 7,- Sfr in die CH, 9,- EUR nach D, A)

Ich freue mich über ein jedes Menschenkind, dass ich berühren darf mit den Energien der Neuen Zeit und ihm so ein Stück Freiheit (zurück-) geben darf.

Ich sende euch Herzensgrüsse
in ANA und ELEXIER
Hellena

Kommentare zu diesem Artikel


So wundervoll,herzlichen Dank dafür icon_smile 03_ananasha
Liebe Hellena,

auch mir gefällt Deine mystische Zauber-Garten-Landschaft sehr. Sie strahlt Freude, Frieden und Geborgenheit aus.

Herzlich,
Lara
Liebe Selina, liebe Lara,

von Herzen 03_ananasha .
Dieses mal staune ich besonders, denn die Ausstrahlung in natura ist doch noch mal anders, lässt die Energien viel intensiver spüren, besonders die, die du liebe Lara erwähnst. Schön, dass du es trotzdem so erkennen konntest icon_razz .

Ich sende euch Herzensgrüsse
in Ana und Elexier
Hellena
Liebe Shimaas,

39_omartasatt ,

der Zaubergarten hat so viel Freude bereitet und Liebhaber gefunden, dass ein zweiter, fast identischer Zaubergarten entstanden ist. Zwischen den Figuren hat eine Rochade stattgefunden, so dass der obere Zaubergarten sich verändert hat. Die Kinder und der Vogel tragen andere Gewänder.
Ich werde die Bilder im Laufe des Tages im Profil aktualisieren.

Oft habe ich mich gefragt, ob mein kreatives Schaffen, insbesondere für die jungen Menschen Bestandteil meines Wirkens ist, nicht nur ein netter Zeitvertreib und ob ich diesem Schaffen den Raum geben soll, den es manchmal braucht. Doch die strahlenden Kinderaugen zu sehen und ihre Berührtheit, wenn sie das Wesentliche erfassen und nicht als erstes schauen, ob jede Naht gerade ist icon_lol , das macht so Freude. Auch bei nicht explizit spirituellen Produkten, wie Stoffpuppenkindern. Und diese Freude möchte ich nicht missen.

Ich sende euch Herzensgrüsse
in Ana Und Elexier
Hellena
Guten Morgen, liebe Marie Hellena,
ich kann mir sehr wohl vorstellen, dass das Bestandteil Deines Wirkens ist, weil Dein "Spielzeug" die Energie der Wirklichkeit trägt, aber in einer Form, die von besonders von jungen Menschen mehr erfühlt wird, weil sie dafür empfänglicher sind - was ja umgekehrt leider auch der Fall ist... umso wertvoller empfinde ich es, wenn Du etwas für sie kreierst, das ihnen helfen kann, sich selbst und ihren Weg zu erkennen und hoffentlich, dass sie statt der "Ego-Verwirklichung" tatsächlich mehr der "wahren Selbst-Verwirklichung" näher kommen können clap ... möge es doch immer mehr solche "Spiel-Ze(i)uge" geben, die mir wie "Dolmetscher" vorkommen, die die Sprache der Wirklichkeit in die Sprache des Kollektives übersetzten, in eine sogenannte "Gesellschaftsfähige Form" bringen, die von noch unbewusst Bewussten mitunter besser angenommen werden kann, als in direkter Form ... und die Wahrheit selbst sucht sich dann eh ihren Weg wie es richtig und gut für Einzelne ist ...
So wünsche ich Dir noch ganz viel Segen, schöne Kreativität und alles Liebe und Gute
love3 winke Vera Lijana
Liebe Vera Lijana,

An`Anasha für deine Rückmeldung. Ja das hast du sehr schön und stimmig beschrieben. love3

Es ist in der Tat so, dass sich die Energien ihren Weg suchen - so wie es richtig und gut ist.

Mein Sohn ist auf seine ganz eigene Art und Weise spirituell. Ein treuer und kraftvoller Begleiter seit dem ersten Schultag ist Erzengel Michael, der sich in feiner Merinowolle in seinem Zimmer manifestiert hat. Nun, im 14. Lebensjahr icon_razz haben wir die Energien wieder ins Universum entlassen und ein Aquarell von Engel Michael verströmt seine Energie im Jugendzimmer. Aber missen möchte er ihn, peinlich hin oder her, nicht.

Und wie ich es ja schon mal schrieb, sind die Schaffhauser für die bewusste und direkte Spiritualität noch nicht soooo offen, sehen sich aber dennoch danach und sind sehr empfänglich dafür. Drum habe ich mich auch mutig in die "Höhle des Löwen" , sprich öffentliche Schule begeben und wirke dort in verschiedenen Positionen. Wie die Energie an die entscheidenden Stellen kommt, ist ja schlussendlich egal. Die Kinder lieben die Energien der Neuen Zeit und sind quasi meine "Verbündeten" icon_lol .

Und die Figuren, die ich für sie kreieren und manifestieren darf, wirken ja auch in ihrem Umfeld.

Dies nur schon erkannt zu haben, empfinde ich als grosses Geschenk.

Hab noch einen wunderbaren Tag.

Ich grüsse dich herzlich winke
in Ana und Elexier
Hellena