Blog von Claudia Maria Rowenna Steinmann

Trainer
Forenrang: Trainer
zurück

Gralsträgerin, wer bist Du?


Folgende ältere Durchsage habe ich heute Nacht ausgegraben als ich einen Schreibblock für Notizen, die ich mir machen wollte, suchte.

Alles passt wieder synergetisch zum momentanen Erleben zusammen.

Vielleicht habt ihr ähnliche Erlebnisse. Würde mich freuen über das Teilen.
Ich habe heute Nacht beim Lesen von älteren Botschaften festgestellt, dass diese so viel über die eigene Essenz aussagen. Vieles verstehe ich erst nun, Jahre später, nachdem die eigene Erfahrung damit gemacht wurde.
Es lohnt sich die alten Botschaften durchzulesen, denn diese zeigen den Weg auf, den man bereits gegangen ist und stärkt das Vertrauen.


Gral und Meditation gechannelt durch meine Gruppe 19.5.09

Gralträgerin, wer bist du? Ich bin Du und Du bist Ich.
Was ist der Gral? Er ist dein Schatz, deine Weisheit, deine göttliche Essenz, das Alles was ist. Der Gral enthält alles in sich, was das Universum, was Gott ist. Alle Gesetze des Universums und ihre Erklärungen findest du im heiligen Gral. Die ganze Schöpferkraft mit all ihren Erkenntnissen und Wirkungsweisen, die Erklärungen derer, aus der Sicht des höchsten Bewusstseins Gottes. Er ist Klarheit, Verständnis, bedingungslose Liebe und unendliches Leben. Der Gral birgt das grosse Geheimnis des Entstehens und Vergehens des gesamten Universums, aller Universen in sich. Der Gral in seiner Reinheit, Purheit, in seiner göttlichen Essenz kann nur erfahren werden über die Demut, Akzeptanz und Respekt der eigenen Göttlichkeit.

So wie es denen Einen Gral gibt, der aus der Quelle und die Urquelle selbst ist, besitzt jedes Wesen seinen eigenen Gral in einem heiligen Raum in seinem Herzen. Das betreten dieses Raumes ist nur möglich über die Demut der Anerkennung der eigenen Grösse und Göttlichkeit. Mit dieser Geisteshaltung findet der Mensch Eintritt in sein ureigenes Sein, in seinen Schatz, seine Weisheit und sein Wissen. Die Erkenntnis von was er ist, die Erkenntnis von was das ALL ist. Diese Weisheit, dieses Öfnen des heiligen inneren Raumes bringt den Menschen zurück in seine ICH BIN Gegenwart. In einen Zustand des Seins und des Fliessens. Die Erkenntnis, dass schon alles da ist, nichts erschaffen, erarbeitet oder erkämpft werden muss, lässt den Menschen Gelassenheit und Freude erleben.

Das Universum mit all seinen unterschiedlichen Frequenzen birgt viele Schöpfungen in sich. Die Frequenzen sind alle im heiligen Gral gespeichert. Durch das Ausgiessen oder des Ergiessens der heiligen Essenz aus dem Gral werden die Zellen damit informiert. Sie werden umgewandelt zu tüchtigen Helfern des Lichtes. Ihr Glanz erreicht alle anderen Körper bis das ganze Wesen im vollem Glanze Gottes erstrahlt.

Das Annehmen des heiligen Grals bedeutet sich annehmen. Die Öffnung des Schatzes lässt die Anerkennung der eigenen Potentiale, Fähigkeiten und der eigenen Kraft wachsen.

Betrete den Raum in absoluter Demut deiner wahren Grösse gegenüber und lass dich speisen von der Essenz. Du kannst mit ihr sprechen und er wird dir seine Weisheit offenbaren, welche dich über alle Grenzen hinausführt.

Lass dich begleiten und stützen dabei. Wir sind gerne bei dir, Gralssucherin.
Deine Gruppe


Gestern wurde ich durch eine kleine Reise in die Pyramide von Gizeh geführt, wo Jesus mit uns sprach und genau erläuterte, dass wir das Erbe Gottes in uns tragen und wir uns nun die Welt und alles was ist in der vollkommensten Form vorstellen sollten. Denn dies geschieht über uns und mit Hilfe all der Energien, die uns zur Verfügung gestellt wurden.

Auch die Margerite fasziniert mich momentan sehr. Stoisch steht sie trotz November-Kälte in der Wiese und richtet ihre Blume mit dem goldenen Herzen zu der Sonne. Sie ist für mich momentan das Symbol der Vereinigung aller Sonnen. Von der kleinsten bis zur grössten Sonne in unserem Universum. Tragen wir, wie jedes Wesen, jede Zelle doch diesen göttlichen Kern in sich. Unsere grösseren Sonnen, welche uns versorgen, werden immer mehr strahlen, wenn wir zurückstrahlen. Dies verändert auch unser Wetter auf unserem Planeten.
Die Liebe zu den Elementen und allen Wesen trägt dazu bei, dass unser Planet ein Paradies wird.
Auch symbolisiert die Margerite mit ihrer bescheidenen Schönheit, die Stärke der Wirbelsäule, durch ihren dünnen Stiel und die Verankerung und tiefe Erdung zu der Erde. Die Margerite ist Stärke, Schönheit und Liebe und zeigt uns den Weg, die Richtung in die wir gehen können.

Alles Liebe
Rowenna

Kommentare zu diesem Artikel