Unsere neue Welt  :: 
Die El'Achai Friedens(zug) Energie dehnt sich aus
 Nach oben

gehe zu Seite: [-1] 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 [+1]

  • Omar ta satt lieber Soran und liebe golden-blaue Familie,

    der El'Achai-Stand war wieder sehr schön und für mich war so eine Leichtigkeit und Freude zu spüren, dass ich immer wieder gerne dort war. AN'ANASHA allen, die dazu beigetragen haben!

    Die Jordanienreise der El'Achai-Mitglieder ist wieder etwas ganz besonderes und ich freue mich auf deine Berichte.

    Herzensgrüße sendet dir und euch
    Lari'jana clap love3 solavana
  • An'Anasha liebe Lari'Jana.


    Und hier nun die ersten Eindrücke der "El'Achai - Friedensreise Jordanien, Israel, Libanon Grenzenlos".

    Gestern ist in mir der Wunsch entstanden, hier im Forum vom Verlauf dieser Reise zu berichten, was ich nun in Absprache mit den Reisenden vor Ort tue. Zunächst möchte ich aber etwas zur Vorgeschichte erzählen.

    Vor etwa 1 + 1/2 Jahren war eine andere Reisegruppe in Jordanien. Darunter befanden sich auch Vereinsmitglieder von "El'Achai Frieden und Freiheit für alle Völker". Abends am Lagerfeuer auf einem Berg erzählten sie ihrem Reiseführer vom Friedenszugprojekt. Schnell stellte sich heraus, dass der Friedenswunsch bei diesem Reiseführer sehr tief verankert war und dass, wie sich später herausstellte, die Information über das Friedenszugprojekt bei ihm wie ein Samen war, und die Saat sollte schnell aufgehen.

    Auf einer weiteren Gruppenreise ein Jahr später hatte dann derselbe Reiseführer eine Überraschung bereit: Er führte die Reisegruppe zu ihrem, dem jordanischen Friedenszug (siehe auch mein Beitrag vom 13. Mai auf Seite 1 dieses Threads).

    http://up.picr.de/32673062ca.jpg

    Etwas später, kurz vor dem Sommer, wurde innerhalb des Vereins der (innere) Ruf laut, eine weitere Reise in den Nahen Osten zu organisieren. Und als richtiger Zeitpunkt zeigte sich dieser Frühherbst. Im Verlauf der Organisation dieser Reise wurde mehr und mehr klar, dass die Energie von El'Achai bestimmend für den Verlauf dieser Wirkensreise wurde. Es geht bei dieser Reise um ein tiefes Erleben und Fühlen, des Unaussprechlichen.... des Vereinen der Herzen, der Kulturen, uvm. "Folgend den Spuren der Liebe, seit Nyroos bis Sa'Maa'Tah." Sie trägt das energetische Muster

    El'Achai - mehr als dabei!

    So landete die Reisegruppe vergangenen Donnerstag in Amman, wurde wieder vom selben Reiseführer empfangen, und die Kennzeichnung des Transferbusses zum Hotel spricht für sich:

    http://up.picr.de/33996355ur.jpg

    Welche Überraschung die Reisenden diesmal in Jordanien erwartete werde ich morgen erzählen.

    03_ananasha solavana
    Soran
  • AN'ANASHA lieber Soran, dein Bericht hat mich sehr gefreut!
    Schönen Abend noch,
    Lari'jana winke
  • Gerne liebe Lari'Jana.

    Wir zuhause gebliebenen Friedensboten sind über ein speziell eingerichtetes Kommunikationsnetz mit der Reisegruppe verbunden und erhalten auf diesem Weg Informationen über den Verlauf der Reise. Es sind Momentaufnahmen, in die wir tiefer eintauchen können, um uns mit dem Geschehen vor Ort zu verbinden und zu erfühlen, was damit gemeint sein kann, wenn die Nachricht kommt: "Wir erfahren hier wahre Wunder und Liebe und wir fühlen euch mit uns. An'Anasha".

    Tag 2 der Reise

    Mit etwa 90 zum Teil vom Hersteller Spreadshirt gespendeten El'Achai T-Shirts im Gepäck war die Reisegruppe gestartet. Diese sollten vor Ort in einer Schule an die Schüler verteilt werden.

    http://up.picr.de/34004421ux.jpg

    Viele der Friedensboten, die nicht mitreisen konnten, hatten sich das gleiche T-Shirt bestellt, da es zu einem vereinbarten Zeitpunkt angezogen werden sollte, um die Energien für die Begegnungen in Jordanien und Israel zu bündeln. Freitag Morgen gegen 9 Uhr erreichte uns dann die Nachricht: Bitte jetzt das T-Shirt anziehen. Und kurz darauf kamen Bilder der Überraschung, die die Reisegruppe diesmal in Jordanien erwartete.

    Wieder wurden sie zum jordanischen Friedenszug geführt, diesmal aber verbunden mit der Einladung, an einer einstündigen Fahrt durch Amman teilzunehmen.

    Meine Zeilen können natürlich nicht wiedergeben, mit wieviel Herzblut, Motivation, mit welch großer Friedensabsicht der jordanische Reiseführer dies alles bewerkstelligt hat, doch als mich diese Bilder erreichten gab es in mir nur ein Gefühl: Freude pur.

    http://up.picr.de/34004423yq.jpg

    http://up.picr.de/34004424da.jpg

    http://up.picr.de/34004426xk.jpg

    Dieses letzte Bild ist ein Screenshot eines kurzen Videos, das wir erhalten haben. Schade, dass ich das Tuten der Dampflok nicht mitliefern kann...

    Der Friedenszug, er fährt, und aus professionellen Beziehungen werden Freundschaften, werden Mitwirkende am großen Friedensprojekt auf dem golden blauen Weg.

    03_ananasha 56_savier
    Soran



    editiert von: Manfred Soran, 07.10.2018, 06:54 Uhr
  • An'Anasha lieber Soran für dein Teilen.
    jumpclap Wunder geschehen überall jumpclap
    Lara'Marie
  • 39_omartasatt lieber Soran,
    auch von mir ein dickes 03_ananasha , dass Du uns an diesen Wundern teilhaben lässt.
    Herzensgrüße
    Lore Meerle
  • An'Anasha liebe Lara'Marie, liebe Meerle,

    der dritte Reisetag führte die Gruppe zunächst zum Berg Nebu, wo Moses ins Gelobte Land blickte. Anschließend begab sie sich zu der Stelle am Jordan, wo Jesus von Johannes einst getauft wurde.

    Wie tief die Verbindung nach Jordanien inzwischen gewachsen ist, und ich glaube auch welch einen Zuspruch das Friedenszugprojekt dort erfährt, kam auch dadurch zum Ausdruck, dass die Reisegruppe vom Vater des Reiseführers zum Mittagessen eingeladen worden ist.

    http://up.picr.de/34014428fh.jpg

    "Es war eine grosse Ehre für uns und wir haben wieder neue Freunde gewonnen. Salem, Peace, Frieden, EL ACHAI senden wir dir."

    Danach ging die Reise weiter nach Israel, über den in der Illusion existierenden Grenzübergang. Im Reiseprogramm war angekündigt: "In innerer Freiheit grenzenlos erfreuen wir uns dieses energetischen Übergangs zur weissen Frequenz."

    http://up.picr.de/34014467gi.jpg

    Ziel war das am Nordufer des Sees Genezareth gelegene Hotel in der Nähe des Bergs der Seligpreisung, dem magischen Platz, wo vor 3 Jahren das El'Achai-Friedenszug-Projekt begann.

    03_ananasha 56_savier
    Soran

gehe zu Seite: [-1] 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 [+1]