Gemeinsame Lichtmeditationen  :: 
Meditation der Neuen Erde am 1.1.18 23h *Sternengeburt*
 Nach oben

gehe zu Seite: [-1] 1 - 2

  • 39_omartasatt liebste Shana,

    wie freue ich mich auf heute Abend jump

    Wunder liegen in der Luft 03_ananasha

    So freue ich mich, mich heute abend fallen zu lassen, in das Sternenmeer unseres Seins

    Goldene An' Anashas soll es für Dich und alle Teilnehmer regnen 03_ananasha

    winke

    Marion Selina
  • Liebste Marion Selina,

    absolut!!! icon_biggrin

    Freue mich so sehr, dass Du dabei bist!
    Die An'anasha-Bar ist eröffnet >> An'anasha-Regen für Alle icon_biggrin

    Von Herz zu Herz
    Shana
  • Gleich geht es los *juhuuuuuuuuuu*
  • Ihr Lieben,

    was für eine zauberhafte Meditation!
    Hier findet ihr den Rückblick:

    Die Meditation begann mit einer Öffnung des Kronenchakras, die Energien strömten nach oben - zum Universum um eine Verbindung zum Kosmos zu schaffen (bzw. die Kanäle zu aktivieren, die Silberschnur zu reinigen, etc.). Während dies geschah, wurde das Buddhabewusstsein ausgedehnt - Präsenz, Weisheit, tiefere Einsichten in kosmische Zusammenhänge. Erinnerungen an die eigene kosmische Geburt traten ins Bewusstsein und die Verbindung zu den kosmischen Eltern wurde präsent. Es entstand ein Raum für eigene Bilder und jeder Teilnehmer empfang jene, die gerade für ihn richtig und gut waren.

    Frieden, Geborgenheit, Liebe, Verbundenheit, Einssein mit dem Kosmos dehnten sich aus und folgende Worte wurden übertragen: >>Welten verbinden sich in Dir, durch Dich. Fließe mit dem ewiglichen Strom der Liebe und erkenne Dein Licht, die Wahrheit, die Du bist. Eins mit Allem. Eins mit der Schöpfung, fügte sich einst zusammen, was du bist - die Essenz Deiner Seele - dieses strahlend helle Licht. Das göttliche Licht lodert in Dir - in Deinem Zentrum im Jetzt und Hier. Die Präsenz Gottes ist nah - in Dir - immerdar - immer da - immerwährend. Ja, es ist wahr. Fühle Dein göttliches Licht, fühle, die Liebe die Du bist, fühle die Einheit, Deine Verbundenheit, Naosh, Amara, Tara*dos.<<

    Die Energie dehnte sich aus dem Herzbereich aus und gewährte tiefe innere Einblicke, manche erhielten sogar eine Innere Schau.

    Momente der Stille, Momente der Glückseligkeit, des tiefen Vertrauens und der Geborgenheit.
    Energien des Erwachens wurden übertragen, Energien der Ausdehnung, Energien der Präsenz, des Gewahrseins, der tiefen Ruhe.

    Bei einigen wurden auch behindernde Strukturen im Hals/Nackenbereich gelöst, Energien der Anspannung aufgelöst, so dass die Energien tiefer in das Bewusstsein einfließen konnten. Die Energien wurden dann im gesamten Energiesystem so tief wie möglich geerdet und von der persönlichen Engelsgruppe verankert. Das 3. Auge begann zu strahlen, die Verbindung zum Kosmos wurde noch einmal mit Licht durchflutet - die Kanäle, die Silberschnur ausgedehnt bzw. angefeuert/durchströmt. Ausgleichende Energien wurden abschließend übertragen und so kam die Energieübertragung zum Ende mit den Worten:
    >>Du bist nie allein. Im Kosmos strahlt Dein Licht, so hell und so klar, mögest Du immer diese Verbindung zu Deiner wahren Natur fühlen und Du wirst Dich, egal wo Du bist - immer Zuhause fühlen. Denn Du bist verbunden, jederzeit.<<

    Aufbauend auf dieser Meditation widmen wir uns am 02.02.18 dem Thema Liebesdienst. Mehr dazu findest Du bereits hier:
    die-neue-erde.com

    13_danas

    Einen zauberhaften Start ins Neue Jahr - mögen die Wunder wahr werden!
    Von Herz zu Herz
    Martina Shana




    editiert von: Martina Shana, 02.01.2018, 00:13 Uhr

gehe zu Seite: [-1] 1 - 2