Alltagsthemen  :: 
Korinak Das Wunder
 Nach oben

gehe zu Seite: 1 - 2 [+1]

  • Meine liebe Familie,

    eine kleine Geschichte zu Thema Mona'Oha und manifestieren..

    am letzten Samstag 12.08., wir hatten strömenden Regen und die Wolkendecke war dich und dunkel gefüllt...fuhren mein Schatz Erik Maran und ich an einen kleinen See.
    Er heißt Holzösterersee in Oberösterreich...es ist ein Moorsee und er ist sehr mystisch.

    Ich dachte an unsere England-Reisenden und an die Kraft und die Macht des Wortes Korinak..So bat ich die Elemente zu ruhen, uns für eine Stunde Sonnenstrahlen zu senden und das Element Wasser bat ich um eine Pause....
    Und so ist es geschehen..Es war ein Wunder..und so tragend und für mich so voller Freude..
    Korinak Korinak Korinak liebste Familie..
    Alles ist möglich..An'Anasha...

    Herzensgrüße Shorina

    http://www.bilder-upload.eu/thumb/33962f-1502784686.jpg

    http://www.bilder-upload.eu/thumb/eafbaa-1502784744.jpg

    http://www.bilder-upload.eu/thumb/ce4d21-1502784792.jpg
  • Liebste Shorina love3

    wie schön dies zu lesen und deine Bilder. AN'ANASHA dir.

    In vielen früheren Zeiten haben Priesterinnen über ihre eigenen irdischen mystischen Energien mit der Kraft der Elemente gewirkt und mit ihnen gesprochen.
    Diese Fähigkeiten treten in der Jetzt-Zeit durch QUIN'TAAS und die Vereinigung der Elemente, so, wie sie vor Dualität eins waren in Verschmelzung mit dem 5. Element der Liebe wieder hervor und das ist so schön.

    Fühl dich umarmt heart
    Fia'Laureen
  • Liebe Fia'Laureen,

    ja das fühlt sich sehr stimmig an. Ich fühle neue Kräfte und Botschaften in mir...
    Ach es ist so schön..dieses Erkennen und neue Fühlen..

    An dem See gab's ein Stück Moorwanderweg..mittendrin stand diese Holzstatue..der Adler..oder was auch immer für ein Wesen... die Sonne sah so aus als sie durch die Wolken kam..

    Liebevolle Umarmung auch für dich icon_rolleyes
    Herzensgrüße Shorina

    http://www.bilder-upload.eu/thumb/455a5f-1502793072.jpg
    http://www.bilder-upload.eu/thumb/1be02b-1502793365.jpg
    http://www.bilder-upload.eu/thumb/6c6d18-1502793623.jpg



    editiert von: Irmgard Shorina, 16.08.2017, 09:56 Uhr
  • Meine Lieben,

    zur Zeit sind wir auf Wanderurlaub in Südtirol...mein Erik Maran und ich..

    Gestern machten wir eine Wanderung im schönen Grödner Tal auf der Seiser Alm..wir fuhren mit der Seilbahn hinauf und gingen eine große Runde auf dieser so wunderschönen friedvollen Hochplateau Ebene.. das Wetter war wieder schön...denn am Wochenanfang hatte es geschneit...

    Ziemlich ausgepauert kamen wir wieder zurück zum Auto, dass wir am Seilbahn-Parkplatz abgestellt hatten...Nun ja wie soll ich es euch beschreiben..wir hatten den Autoschlüssel verloren... doh Als wir realisiert hatten was das bedeutet..und wir dieses Dilemma richtig erfassten..war der Schock groß...und ich kann es gar nicht richtig beschreiben..es war als saugte uns ein riesengroßes Loch in sich hinein...
    Um es so kurz wie möglich zu machen...
    Mein Schatz hat versucht es auf seine Weise zu lösen..mit ÖAMTC und Pannennotdienst...
    Ich für mich habe die Entscheidung getroffen mir eine optimale Lösung zu kreieren, im Vertrauen zu bleiben, was auch immer passiert...meinem Erik zur Seite zu stehen und mit all meiner Kraft den Schlüssel zu uns zurückzu holen...Ich habe Jesus gerufen..hab mich seltsamer Weise mit ihm schon am Hoch Plateau unterhalten und als ich das machte gingen hinter mir eine Mutter mit ihren zwei wunderschönen Töchtern..an der Sprache erkannte ich, dass sie aus Israel kommen mußten...hab mich mit ihnen unterhalten..doch dies ist eine andere Geschichte...
    Jesus war für mich in diesen Stunden der Ungewissheit mein Halt und mein Anker..mein Hoffnungslicht und er war die Gewissheit, dass ich geliebt und beschützt bin und getragen werde, was auch immer geschieht..
    Der Angestellte der Seilbahn erlaubte mir, dass ich mich in den Bereich der ankommenden Gondeln stellte um jede einzelne zu kontrollieren...ob der Schlüssel wohl da schon runtergefallen ist..
    Ich habe immer auf die gleiche Stelle geschaut..da wo mein Schatz saß...Gondel für Gondel..drei Durchgänge lang..und immer hab ich gerufen..Jesus bitte hilf uns...bitte bitte hilf uns..
    Ich hab den Schlüssel bei jeder Gondel aufs neue liegen sehen..obwohl aus den Gondeln nur nette lächelnde Menschen ausstiegen...die nicht genau wußten was dieses seltsame Empfangskomitee bedeuten sollte..
    Nach Stunden entschieden wir uns mit dem Autobus ins Hotel zu fahren und am nächsten Tag wieder zu kommen um nachzufragen, ob unser Schlüssel gefunden worden sei..
    Wir suchten uns die Bushaltestelle in dem Ort und auf dem Weg dahin gingen wir an dem Geschäft eines Holzschnitzers vorbei..vor der Tür stand eine große Statue von Mutter Maria...
    Ich schaute in ihre Augen und fühlte..hab vertrauen Shorina..ich bin da und Jesus ist da und wir beschützen euch beide und tragen euch durch diese Herausforderung und alles wird gut..Hab Vertrauen Shorina..hab Vertrauen..
    Da konnte ich ncht mehr und mußte so weinen..kanns euch nicht beschreiben..bei allem Vertrauen war die Verzweiflung groß..wir waren erschöpft..mir war so kalt und beide waren wir käsebleich im Gesicht..
    Nun ja..Shorina..komm zum Punkt..
    Wir entschlossen uns, bevor wir mit dem Bus zurück fahren doch noch mal nach zu fragen..bei der Seilbahnankunftsstation..
    Man konnte schon am Gesicht des Herren hinter der Glasscheibe erkennen..es tut sich was..
    Er sagte uns der Schlüssel sei gefunden worden und er wir jetzt mit einer Gondel heruntergeschickt..Gondel Nummer 27..
    Erik und ich wir standen im Ankunftsbereich und warteten..Gondel für Gondel...als die Nr. 27 einfuhr gab es ein Signal..einen Ton als würde die Feuerwehr losfahren...
    Die Gondel war leer..sprich ohne Passagiere..und genau auf der Stelle wo ich zuvor immer hingeschaut hatte...der Platz auf dem Erik beim rauffahren saß....lag der Schlüssel...
    So viele Tränen und so viel Erleichterung und Dankbarkeit..so große Liebe für alle die mitgeholfen haben, dass es gut wird...so unbeschreiblich...so wundervoll..

    Mona'Oha und An'Anasha eure Shorina

    PS.: Das ist die Seiser Alm





    editiert von: Irmgard Shorina, 16.09.2017, 15:42 Uhr
  • Oh, wie schön!

    Liebe Shorina, An`anasha fürs Teilen.
    Mir laufen hier gerade die Tränen.

    Liebevolle Grüße

    Kieijana
  • Liebste Shorina,

    WUNDER-VOLL - und so berührend! AN'ANASHA - goldenblau - Sterne funkelnd - dass du diese wundervolle Erfahrung mir uns geteilt hast! Und ich freu mich so für dich/ euch/ uns alle!

    Sei umarmt - von Herz zu Herz!

    Sharina love3
  • Liebste Kieijana, liebste Sharina,

    drück euch mal ganz herzlich...An'Anasha für eure Worte..

    Herzensgrüße aus dem wunderschönen Wolkenstein in Südtirol
    Shorina

gehe zu Seite: 1 - 2 [+1]