Erwachen  :: 
Bedingungslose Liebe schwingt in Freiheit
 Nach oben

gehe zu Seite: [-1] 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 [+1]

  • Liebe Merana,

    ein sehr interessantes Thema, finde ich Sprache doch so faszinierend. Es ist ein unendliches Feld an Entdeckungsmöglichkeiten und bietet viele Betrachtungsebenen.

    Bedingungslose Liebe. Ja, wozu bedingungslose Liebe und nicht Liebe. Im Grunde bräuchten wir nur schreiben oder sagen "Liebe ist". Das ist die höchste Essenz, die alles beinhaltet. Über mehr müssten wir nicht reden. Doch leider ist das für das menschliche Leben und das Erfahren in der Materie und im Menschsein etwas "langweilig". Es sagt nicht wirklich viel aus, um das zu beschreiben, was im Menschlichen alles möglich ist. Denn es gibt so unzählige Facetten, die wir erfahren können. Ja, es ist alles Liebe. Doch kann die Liebe so viele Formen haben. Um die ganzen Möglichkeiten, die die Materie und das Menschsein bieten, beschreiben zu können (soweit das überhaupt möglich ist), brauchen wir entsprechende Worte und Umschreibungen. Die Geistige Welt kennt das, was für uns alltäglich ist, nicht, da sie keine Materie kennen. Sie kennt keine Toilette, keine Zahnbürste, kein Fahrrad, kein Kochtopf und all das nicht, was wir real erfahren können. Doch für uns ist es. Und wir möchten darüber reden und uns austauschen. So brauchen wir auch entsprechende Möglichkeiten, das zu beschreiben, was wir mitteilen möchten. Für materielle, menschliche Dinge ist dies einfacher, als für energetische und spirituelle Dinge. Je höher das Bewusstsein und die Ebene, in der man sich bewegt, desto schwieriger, bis hin zu fast unmöglich, wird es, etwas mit Worten zu beschreiben. Das Einheitsgefühl mit Worten zu beschreiben oder tiefe Erkenntnisse zu beschreiben, ist sehr schwierig bis unmöglich. Aber trotzdem kann es helfen, um diesen Zustand bei sich erkennen zu können, wenn darüber geredet oder geschrieben wird, auch wenn die Beschreibung nur unzureichend sein kann.

    Da alles ursprünglich Eins ist, sich aber für die Erfahrung der Materie, des Menschseins und der Trennung, aufgespalten hat und in viele Teile getrennt wurde (der Kometenhagel, der eingeschlagen ist), hat sich auch die Liebe in niedrigere Schwingungen begeben und sich aufgeteilt. So, wie das Sonnenlicht in seinem Ursprung Licht ist, sich aber durch ein Prisma in die verschiedenen Farben aufteilen lässt. Dann gibt es nicht nur Licht, sondern blaues, gelbes, rotes, grünes Licht. Bei der Liebe sehe ich es im übertragenen Sinn auch so. Liebe ist. Doch im Menschlichen gibt es verschiedene Formen der Liebe. Es gibt die menschliche Liebe, die mütterliche Liebe, die fließende Liebe, die bedingungslose Liebe, die heilende Liebe usw.. Alles ist Liebe, doch in einer niedriger schwingenden Form als die Eine Liebe, die ist, ist sie als verschiedene Facetten erfahrbar. Jede dieser Formen hat ihre eigene Bedeutung und ihre eigenen Bereiche und Möglichkeiten im menschlichen Erleben. Denn wenn wir immer nur von Liebe sprechen würden, könnten wir nicht unterscheiden, was wir genau meinen. Und wir haben die einzigartige Möglichkeit und können verschiedene Liebesarten erfahren. Deswegen sind wir ja auch hier. Denn es ist nur hier möglich. Und es ermöglicht uns, wieder zu dieser einen Liebe aufzusteigen.
    Da fällt mir gerade ein, dass es für Schnee auch viele verschiedene Wörter gibt. Schnee ist nicht gleich Schnee. Es gibt Neuschnee, Pulverschnee, Nassschnee, Schneeball, Schneemann usw..

    Liebe kann nicht mit Worten erklärt oder beschrieben werden. Bedingungslose Liebe beschreibt deswegen ein Attribut von ihr näher, auch wenn man sie aus übergeordneter Sicht betrachtet, nur in ihrer Gänze fühlen kann. Liebe ist bedingungslos. Liebe ist aber auch allgegenwärtig. Sie ist überall. Somit wäre allgegenwärtig im Grunde auch eine Entgrenzung von etwas, das ohne Grenzen ist. Auch ist Liebe allumfassend und fließend und heilend und und und. Von der menschlichen Sichtweise betrachtet. Von der göttlichen Sichtweise betrachtet, ist Liebe.

    Beziehungen sind immer ein Austausch. Das sollten sie jedenfalls sein. Wir können uns nur durch Beziehungen erfahren. Anders könnten wir nichts erfahren. Nur dadurch, dass wir mit anderen Menschen oder Wesen in Beziehung kommen, können wir uns erfahren bzw. kann das Göttliche sich durch uns erfahren. Dabei entsteht ganz natürlich ein Austausch. Ein Austausch von Energien. Und dieser Austausch ist bei Liebe bedingungslos, da die Liebe in ihrer Reinheit keine Bedingungen stellt, nichts erwartet, nichts fordert. Es wird deswegen so betont, da in der Gesellschaft, in der Dualität, Beziehungen häufig an Bedingungen, Erwartungen oder Forderungen geknüpft sind und sie deswegen nicht auf Liebe aufbauen. Die Bezeichnung bedingungslose Liebe dient daher als eine nähere Beschreibung dessen, was erfahren werden kann und um sie von anderen Erfahrungen zu unterscheiden. Denn für viele Menschen ist Liebe nicht diese eine Liebe, die ist, sondern vielleicht eine positive Rückmeldung, Zuwendung, Beachtung, Lob, Sex, ein Geschenk zu bekommen, Anerkennung oder etwas Anderes. Von der göttlichen Sichtweise aus betrachtet, ist alles Liebe. Doch in der menschlichen Erfahrung können wir unterscheiden.
    Was jeder aus den verschiedenen Erfahrungen und Bezeichnungen macht, bleibt jedem selbst überlassen. Liebe ist neutral, denn sie ist. Somit ist alles im Grunde neutral und es liegt im Auge des Betrachters, was er sieht.

    Das mit dem farblosen Elefant finde ich interessant. Ich sehe einen transparenten Elefant.

    Alles Liebe
    Kerstin Myriel
  • Du - liebe Sonja Merana 39_omartasatt
    wir alle leben noch in der Dualität und die Dualität besteht immer aus zwei Seiten - die lichte liebende Seite und die dunkle noch wenig liebende Seite. Doch diese Dualität haben wir erschaffen. Also wäre es nützlich und unterstützlich, wenn wir beide Facetten anerkennen und lieben und uns dann für eine Seite entscheiden.

    Wenn du schreibst "Liebe ist einfach", hast du der Liebe ein Attribut geschenkt.
    Wenn du schreibst "Liebe ist" dann bist du durch "Liebe ist" wieder dem Ursprung der Liebe nah - der Quelle selber. Doch genau diese Quelle wollte sich doch erfahren und hat aus "Liebe ist" die vielen vielen Facetten erschaffen.
    Warum also nicht all diese Facetten Liebe schenken und dankbar sein?
    Warum nicht anerkennen, dass eine Liebe, die einst an Bedingungen geknüpft war diese nun los geworden ist und anstatt freie Liebe nun bedinunglose Liebe heißt.
    Und wenn sie nun freie Liebe hieße, was wäre dann?

    Du - Beziehungen - auch so ein Wort.
    Wenn ich etwas beziehe dann kann es bedeuten, dass ich in ein Haus einziehe.
    Es kann bedeuten, dass ich mich auf einen Platz begebe.
    Es kann bedeuten, dass ich eine Decke mit einem Tuch umhülle.
    Es kann auch sein, dass ich mich in Worten auf eine Situation beziehe um ein Beispiel, eine Erklärung oder einen Zusammenhang aufzuzeigen.
    Und genauso kann ich Beziehungen zu einem anderen Menschen haben.
    Doch wenn ich ziehe, dann hole ich immer etwas zu mir, was von alleine seinen Weg noch weniger zu mir findet. Hat das etwas mit Liebe zu tun?
    Doch genauso kann durch Ziehen auch ein Leben gerettet werden ... es gibt so viele Sichtweisen.

    Wenn ich mit einem Menschen in einer Beziehung bin, gibt es wieder viele viele Attribute, die diese Beziehungen schmücken oder definieren oder beschreiben könn(t)en.

    Und Beziehungen können auch Handelsgeschäfte sein.
    Und können Handelsgeschäfte nicht auch mit Liebe genährt sein?
    Ich stelle etwas in Liebe und mit Liebe her und ein anderer gibt mir für mein Werk in Liebe seinen Ausgleich.

    Wenn ich in einer Partnerschaft, als Elternteil begingungslos zu meinem Partner, zu meinen Kindern stehe, ganz gleich, was auch immer geschieht, dann hat das aus meiner Sicht ganz viele mit Liebe zu tun.

    Und die Elefanten - sind sie nicht gerade auch die Wesen der Tierwelt, welche voller Weisheit und getragen von Liebe für ihre Familien bedingungslos da sind - ihr Leben geben um ein Familienmitglied zu schützen?

    Hm - ich hab gerade in die Bedeutung der Töne in der Sprache der Elohim geschaut. Ton C = bedinungslose Liebe. Was würde es bedeuten, wenn ich Ton C aus unserer Sprache nehmen würde?

    Nachdenkliche Grüße denk
    von Herzen
    deine Ulrike Ina'Nathim winke
  • Du - liebe Sonja Merana winke OMAR TA SATT

    du hast mein volles Mitgefühl an deiner Seite - wirklich.
    Ich habe gerade gemalt und während des Malens setzte der Gedankenstrom wieder ein und ich befand mich wieder in diesem Feld und wir haben miteinander gearbeitet - also das Feld der Energie hier und ich.

    Ich sah das Wort "Handeln" vor mir.
    Handelsgeschäft als Auslöser ...
    Handeln an sich ist doch ein so wunderbares Wort.
    Was geschieht mit mir, wenn ich handlungsunfähig bin?


    Und auch an Bedingungen habe ich gedacht.
    Schau - alleine hier schreiben zu können ist an Bedingungen geknüpft. Und erst wenn ich all diese Bedingungen erfüllt habe, kann ich hier schreiben.
    Und wenn ich hier schreibe, dann tue ich es aus meinem freien Willen heraus.
    Also habe ich jede der Bedingungen auch aus meinem freien Willen heraus erfüllt.
    Was ist dann an jeder einzelnen Bedingung verkehrt? Was könnte daran nicht Liebe sein?


    Und dann haben mich die Energien noch weiter geführt - oder ich habe mich von ihnen führen lassen.

    Schon gestern habe ich geschaut, was dein Ursprungsname bedeutet und woher du kommst.
    Du bist Merana, die Liebevolle aus der Sternensaat.

    Wenn ich an Lichter aus der Sternensaat denke, dann wird mir immer ganz warm ums Herz. Ich erlebe sie oft über Tage hinweg auf Reisen und was diese Lichter für mich ausmacht ist ihre bedingungslose Liebe zu allem was ist und eben auch diese Energie in ihnen, die sich mit bedingungsloser Liebe allem widmet, alles durchdringt - überall hin gelangt.
    Während ich an manchen Orten noch überlege, wie ich mich wohl am besten dem Ort entsprechend verhalte, sind die Lichter aus der Sternensaat schon einige Schritte weiter mitten im Geschehen und sind einfach so wie sie sind - frei von Bedingungen - eben bedingungslos.

    Und bevor ich gerade hier begann zu schreiben, habe ich mir das Buch der Ursprungsnamen genommen und über die Sternensaat gelesen.
    Dort steht geschrieben, dass die Menschen aus der Sternensaat die Träger der bedingungslosen Liebe sind.
    Und genau da wurde ich still.

    Und ich glaub, das bin ich jetzt auch hier - bedingungslos - es sei denn, du oder ein anderes Licht richtet sein Wort an mich.

    Ich drück dich
    von Herzen
    wenn ich darf
    deine Ulrike Ina'Nathim winke
  • Liebe Kerstin Myriel,
    Liebe Ulrike Ina'Nathim, danke für's Drückerli

    und danke für Eure ausführlichen Beiträge!
    Grade durch das Wissen meines Ursprungs, die Bedeutung meines Namens veranlassen mich hier bis in die Tiefe hinein zu spüren. Ja, ich komme aus dem Gitternetz der Liebe und weis, Liebe ist,
    sie eifert und wertet nicht. Ich lerne sie im Mensch-Sein immer mehr zu verwirklichen.
    Die Voranstellung "bedingungslos" wird zu einem Wortimplantat das die Frequenzschwingung der Liebe schwächt und nicht hebt!
    Darüber sollten wir uns bewusst werden und damit aufhören.

    Herzensgrüße
    Merana
  • du - liebe Sonja Merana - hm - puh - ich spüre nur gerade die Energie hinter deinen Worten - hui ...das was unsichtbar zu mir fließt - das kann ich gerade wenig in Worte fassen - es ist wie ein ganz ganz tiefer Schmerz, der bedingungslos geliebt werden möchte.

    Gibt es Wortimplantate, wo doch jeder Ton eines Wortes der Wirklichkeit entspringt?
    Was ist da (in dir), was dich so sehr gegen das Wort ja gegen die Energie von Bedingungslos kämpfen lässt?
    Wobei kämpfen jetzt eine Metapher ist für das was ich fühle.
    Und ich wollte doch ganz woanders hin.

    Doch dann drück ich dich noch mal
    von Herzen
    deine Ulrike Ina'Nathim winke
  • Liebe Merana, 39_omartasatt
    jetzt haben so viele schon Bedenkenswertes darüber geschrieben. Ich möchte Dir jetzt ganz einfach sagen, wie es mir damit geht. Die bedinguns-lose Liebe ist für mich bei weitem reiner und höher als die Liebe, zu der ich im zwischenmenschlichen Bereich fähig bin. Da darf ich noch hin wachsen. Wie oft liebe ich Menschen für Dinge, die sie tun oder sagen oder wie sie sind. Wäre ich noch in der gleichen hohen Liebesschwingung, wenn sie mir etwas "antäten", das sich für mich furchtbar anfühlt (krasses Beispiel: ein Kind missbrauchen) oder mich beschimpfen würden und mich offensichtlich nicht lieben könnten? Ich fürchte, da muss ich mit "nein" antworten. Deshalb ist für mich der Begriff der "bedingungslosen Liebe" einfach die Liebe der Quelle ohne Anhaftungen und ich nutze den Begriff gern, um den Unterschied zu fühlen.
    Liebe Grüße
    Lore Meerle
  • Liebe Merana,

    Worte an sich sind Aneinanderreihungen von Buchstaben in jeder Sprache der Welt, geschaffen um die Illusion von Trennung aufrecht zu erhalten. Die Menschen der jeweilig dazu gehörigen Sprachen haben Worte mit verschiedenen Bedeutungen und Emotionen unterlegt und erst dadurch erhalten sie Macht. Und so, wie das für die Sprache eines Landes gilt, gilt dies auch für jeden einzelnen seiner Bewohner. Ich kann für mich persönlich Worte mit negativer Konnotation (Bewertung, Prägung) schaffen durch Erlebnisse und Erfahrungen in meinem Leben. Du hast das Wort " bedingungslos" für dich negativ geprägt. Von sich aus ist es neutral und sagt nichts weiter als "ohne Bedingung". Für dich fehlt das Wort
    "ohne", du kannst zum jetzigen Zeitpunkt für dich nicht annehmen, dass es Liebe "ohne" Bedingungen gibt. Denn wenn du das könntest, dann wüsstest du mit 100% iger Sicherheit, dass bedingungslose Liebe und All-Gegenwärtige Liebe ein und dasselbe sind.

    Wenn du das Wort nicht magst, dann nimm das Wort 'allgegenwärtig'. Oder ELEXIER, da hast du die bedingungslose Liebe in der Lichtsprache. Und sie ist, wie du ja weißt, nicht menschlich konnotiert und damit frei von Bewertungen.

    Ich persönlich würde niemals das Wort " bedingungslos" aus meinem Sprachschatz streichen. Denn es ist eines der schönsten, aber auch herausfordernsten Worte für einen Avatar und nicht nur für ihn.

    In ELEXIER, Meerle

gehe zu Seite: [-1] 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 [+1]