Die Weiße Priesterschaft  :: 
Der EL'ACHAI - Friedenschor der Weißen Priesterschaft
 Nach oben

gehe zu Seite: [-1] 1 - 2 - 3 - 4 [+1]

  • OMAR TA SATT alle Lieben, 21_teeas

    ich freue mich schon soo auf das gemeinsame Singen am Donnerstag Abend. happy

    Nachdem es das vorige Mal so erhebend und berührend und einfach wunderwunderschön war, kann ich mir keine bessere Einstimmung auf das Festival-Wochenende vorstellen...

    EL'ACHAI * ELEXIER * SOL'AVANA

    Lucie Adamea sing
  • Guten Morgen, liebe Claudia Fia'Laureen, Deine Einladung zum gemeinsamen "singen" klingt schon wie Musik in meinen Ohren und ich würde mich gerne anschließen... würdest Du mir vorher noch erklären, wofür wir - die wir ohnehin schon unsere Energien einbringen - auch noch ¤ 20,-- als Spende für diesen Friedenszug zahlen sollen, den wir doch eh schon energetisch mit unserem "Gesang" und gemeinsamer Meditation etc. nähren? Wenn das nämlich Voraussetzung wäre, fände ich das schade und das würde sich mit meiner inneren Wahrheit widersprechen... Nix für ungut und alles Liebe
    Vera Lijana
  • Liebe Lijana, Omar Ta Satt!

    Ich bin zwar nicht Fia'Laureen mag dir aber dennoch gerne auf deine Frage zum Ausgleich fürs gemeinsame Singen antworten. Ich möchte dabei mehrere Aspekte beleuchten:

    Grundsätzlich würde ich hier einfach das universelle Gesetz von Geben und Nehmen anwenden. Unsere liebe Inspiration Angelica India ist professionelle Dirigentin, Chorleiterin und Energetikerin und stellt sich mit ihrer Zeit und ihren wundervollen Fähigkeiten zur Verfügung, damit wir die Töne der Wirklichkeit auch mit unserem menschlichen Klangkörper klingen, schwingen, vernetzen und in der Gemeinschaft vereinen können.
    Ich habe schon in einigen Chören gesungen, aber wer es nur ein Mal erlebt hat, unter Indias Leitung zu singen, weiß, wie einzigartig das ist und wie tief in der Seele berührt, erfüllt und erhaben man selbst daraus hervorgeht. Das alleine ist einen Ausgleich von mindestens 20 Euro wert. Dafür, dass India ihren Ausgleich wiederum so großzügig an den El'Achai-Friedenszug spendet, sei ihr von Herzen gedankt!

    Es sei ebenso jedem Einzelnen gedankt, der kommt, teilnimmt und seine Energien einbringt - ob nun für den Jetzt-Augenblick der singenden Gemeinschaft, im Allgemeinen für das große Ganze oder im Speziellen für den El'Achai-Friedenszug!
    Der El'Achai-Friedenszug wiederum ist ein großartiges Friedensprojekt, der die Energie von Quin'Taas bis in die physische Ebene verankert und ausdehnt und somit den göttlichen Frieden Sol'A'Vana nicht nur feinstofflich, sondern auf sehr nachhaltige Art und Weise sehr konkret über die Welt trägt und die Weltenfamilie vereint.
    Wie er das konkret tut, kannst du und alle, die es interessiert, an anderer Stelle nachlesen, wo zahlreiche Berichte zu finden sind, oder bei einem persönlichen Zusammenkommen bei einem der aktiven Friedensboten erfragen. Das würde jetzt hier den Rahmen sprengen.

    Es ist sicherlich sehr wertvoll, wenn man gemeinsam meditiert oder singt und die Energien eines Kollektivs des hohen Bewusstseins gebündelt in die Gitternetze leitet und somit auf sehr lebendige Weise nährt! Das steht völlig außer Frage!
    Dennoch braucht der El'Achai-Friedenszug auch auf ganz physischer Ebene Energie, denn sonst kann er sich nicht zu den Menschen bewegen. Zumindest nicht, solange wir es noch nicht beherrschen, den Zug durch bloße Gedankenkraft anzutreiben.

    Insofern sind wir aktiven Friedensboten vom El'Achai-Verein dankbar für jede kleine oder große Spende - wenn sie in der Energie der Neuen Zeit, frei und mit ganzem Herzen, mit dem Blick für das große Ganze und jeden Einzelnen gegeben ist.
    Dies ist auch der Grund, warum der El'Achai-Verein keine Spenden beispielsweise von Firmen annimmt, die damit irgendwelche Bedingungen knüpfen wollen. Der El'Achai-Friedenszug ist Träger der höchsten Energien und wird nicht für Einzelinteressen eingespannt - wobei es dennoch wiederum jedem Einzelnen zu Gute kommt, denn auch hier wirkt wiederum das Ausgleichsprinzip von Geben und Nehmen.

    Es ist ein Großprojekt der Neuen Zeit. Wir erbauen gemeinsam die Neue Erde, und zwar mit dem Neuem Denken, dem Neuen Fühlen und gemeinschaftlichen Wirken im Neuen Bewusstsein. Vielleicht ist das für manche schwer zu glauben und insofern ist meine Empfehlung, einfach mit an Bord zu kommen, um es zu erleben.
    Wir erleben regelmäßig, wie jeder Einzelne gibt, was und wie er kann und bedingungslos in der Geborgenheit der Gemeinschaft gehalten und getragen wird. Hier ist keine Bewertung am Start. Deshalb wiederhole ich die Einladung von Fia'Laureen:

    Komme einfach zu dem Singen, wenn du den Impuls deiner Seele dazu hast. Und vielleicht kannst du jetzt schon etwas spüren, dass das Singen bei jedem einzelnen der Anwesenden so vieles harmonisiert, in Fluss bringt, die fließende Liebe und Töne der Wirklichkeit die Zweifel des Verstandes fortspült und das Herz von Lasten befreit und für Neues beflügelt!

    Meine innere Wahrheit spricht von der Freiheit und der Freude, die ich fühle, wenn ich etwas, das mir auf physischer Ebene angeboten wird, auch auf physischer Ebene ausgleiche. Und so werde auch ich am Donnerstag kommen, mich einbringen, annehmen und ausgleichen, obwohl ich früher gehen muss, weil ich meinen jüngsten Sohn vom Flughafen abholen darf. Ich mag jedenfalls nicht mal das Dreiviertelstündchen missen und weiß jetzt schon, dass es mir mehr bringt, als ich ausgleichen kann.

    An'Anasha! Mona'Oha! Mono'dobe!
    Mit herzlichen Grüßen
    Shana

  • Ihr Lieben,

    ich war das erste Mal dabei am Abend vor den Jesus Seminar und bin total begeistert.
    Es ist eine so hochenergetische Einstimmung auf die Energien und dadurch eine singende und klingende Vorbereitung auf Jesus Seminar gewesen, dass ich es jetzt gar nicht mehr missen möchte wieder den Abend vor dem Festival teilzunehmen.
    Absolut empfehlenswert.
    Den Ausgleich absolut wert.

    Liebe Grüße winke
    Norina
    23_elexier
  • Ich stimme da der lieben Shana zu, wer das mal erlebt hat, auch mit welcher Hingabe die India diesen Chor leitet und wie viel Spaß und Freude das macht.... viele die immer da sind, legen eh mehr als 20 Euro in den Korb, weil so viel mehr zu ihnen kommt, als 20 Euro jemals zum Ausdruck bringen können.

    Ganz liebe Herzensbussis
    Nama'Him
  • Ihr Lieben
    Sooo sehr freu ich mich ganz besonders aufs Singen mit India und euch allen.
    Das Singen dieser wunderbaren Lieder in Elohimsprache bewirkt in mir energetisch so viel und ist für mich die optimale Einstimmung aufs Festival.

    Der Ausgleich fühlt sich absolut stimmig an, zumal India sich sehr gut vorbereitet und oft auch noch neue Lieder komponiert. Dass sie das Geld dann auch noch dem El'Achai Friedenszug spendet, ist einfach super.

    Echt so so schön, unbeschreiblich.
    An'Anasha liebe India

    23_elexier
    Enja
  • Liebe Vera Lijana,

    wie schön, dass dich das gemeinsame Singen in der lichtvollen Schwingung des EL'ACHAI Friedenschores der Weißen Priesterschaft im Herzen anspricht.
    Es sind so erhabene Augenblicke, zu tönen in dieser Vereinigung, die uns so tief mit den Energien unseres aller El 'Achai Friedenszuges und der Weißen Priesterschaft verschmelzen lassen.
    India hat mit ihrer so weitreichenden und umfangreichen Erfahrung eine Möglichkeit für uns geschaffen, die soviel Vertrauen in die eigenen Töne bringt.
    Sie ist so aufbauend, wenn jemand meint, nicht Singen zu können, komponiert die wundervollsten Stücke und zaubert die himmlischsten Klänge aus uns heraus.
    Es ist ein großer Teil gelebte Lebensfreude und du bist herzlich willkomen.

    Dass es auch hier einen Ausgleich von geben und empfangen braucht, ist wie alles, wofür wir unsere Zeit des Wirkens, der Vorbereitungen und allem damit verbundenen nur dienlich. Und dass unsere Liebe India diesen Ausgleich spendet für ihr und so vieler Herzensprojekt, dass lässt mich tiefe Dankbarkeit fühlen.
    Und über den EL'ACHAI Friedenszug selbst hat Shana dir bereits so vielfältig geantwortet.

    Liebe Herzensgrüsse
    Fia'Laureen



    editiert von: Claudia Fia'Laureen, 03.04.2017, 19:49 Uhr

gehe zu Seite: [-1] 1 - 2 - 3 - 4 [+1]