Unsere neue Welt  :: 
Friedenstempel Haus des wirklichen Bildes SOPHIANUM im Chiemgau
 Nach oben

gehe zu Seite: [-1] 1 - 2 - 3 - 4 - 5

  • Omar Ta Satt liebe Shimaas!
    Das Jahr 2017 war anstrengend und fruchtbar zugleich.
    Im Herbst 2017 erfolgte eine Erweiterung zu meinem ?Haus des wirklichen Bildes SOPHIANUM?, für das jetzt ein ?Seminar-Hotel Neu-Avalon? und Bindeglieder von diesem zu jenem geplant wurden und energetisch manifestiert werden.
    Überraschend ereignete sich dann im Dezember 2017 eine herbeigesehnte Begegnung von entscheidender Bedeutung. Das muß nun wachsen und reifen in 2018.
    In Licht und Liebe Hermann MARAN!
  • Omar Ta Satt liebe göttliche Lichter, die wir sind!
    Zwei Jahre nach meinem letzten Beitrag wird das große Fest der Liebe gefeiert vom 8.8. bis 12.8. 2018, mit dem sich die Sophianum-Gemeinschaft auf Sol'A'Vana manifestiert.
    Zur Vorbereitung dienen die von mir täglich zwischen 22 und 23 Uhr gepflegten Mediationen mit Jesus Christus, zu der alle berufenen Seelen herzlichst eingeladen sind, sich per Absicht einzuklinken ohne äußeren Kontakt.
    Dieser wird sich zur rechten Zeit am rechten Ort ereignen mit den richtigen Mitgliedern.
    Von der geistigen Welt ist die Manifestation vom "Haus der Entwicklung" innigst erwünscht.
    Wächter ist Engel Michael. Schöpfer ist Hermann Mayer. Hüter ist Maran. Die Seele des SOPHIANUMs ist Hagia Sophia. Die Grundlage sind Melek Metatron und Shakti.
    Die Seite goetheanismus.jimdo.de ist ab sofort wieder zugänglich.
    Zudem versuche ich, bei Facebook eine Seite für die Gruppe einzurichten, wofür ich Mitglieder suche ...
    In Licht und Liebe grüßt Euch Hermann Maran Sananda!
  • Johanni-Ritual am Abend des 23. Juni 2018 (Copyright Hermann Mayer):

    (1) Kündung:
    Ich bin Hermann Maran Sananda, Priester Fürst Samah'Tas und lade hier und jetzt alle Erwachten der Sophianum-Gemeinschaft ein zu einem Ritual mit den Worten Omar Ta Satt!
    Wir gehen in die Absicht, unsere Chakren zu vereinigen, das vereinigte Chakra in seiner goldenen Korona auszudehnen wie eine Sonne und uns auf allen Ebenen zu erden.
    Wir rufen alle unsere inneren Helfer herbei, mit uns zu sein und uns zu unterstützen.
    Wir rufen unsere höheren und höchsten Selbste herbei bis hin zur Urquelle, dem Alleinen Ich-Bin.

    (2) Opfer:
    Sende jeder von uns mit Absicht die Anrufung aus:
    'Ich erlaube die Frequenz des allerhöchsten Schöpfers, ich erlaube und ICH BIN alles was ist. ICH BIN die Klarheit und Reinheit reinster Liebe. ICH BIN die und der, die und der ich wahrhaft bin, allzeit war und allzeit sein werde mit der heiligen Frequenz meiner Seele, der heiligen Geometrie reinster Göttlichkeit und der reinsten Liebesfrequenz von Allem-was-ist. ICH BIN pure Freude und Glückseligkeit. ICH BIN Gesundheit und Dankbarkeit. ICH BIN Reinheit und Kraft. ICH BIN Frieden und Alles-was-ist.' Ehyeh asher ehyeh, Ehyeh asher ehyeh, Ehyeh asher ehyeh. So ham.

    (3) Wandel:
    Laßt einen Tempel des Frieden uns umhüllen und darin einen Kreis bilden und in seiner Mitte eine Lichtsäule errichten, die Himmel und Erde verbindet und in welcher der Atem Gottes zirkuliert.
    Laßt uns den Herzensstrahl aktivieren und in die Lichtsäule eintauchen.
    Ich Hermann Maran Sananda aktiviere mein Excalibur und tauche es ein in die Lichtsäule in der Absicht, Euch die Übertragung der Krone der Unendlichen Herrlichkeit zu gewähren.
    Ich lade die Erwachten ein, ebenfalls ihr Excalibur zu aktivieren und in die Lichtsäule einzutauchen, um die Übertragung der Krone der Unendlichen Herrlichkeit zu empfangen, wenn Ihr dies wollt und es Eurem höchsten Wohle dient.
    Es geschehe, was geschehen darf zum höchsten Wohle von allem, was ist.
    Ich bitte um den Segen Gottes für uns alle! So sei es und so ist es. An'Anasha!

    (4) Einung:
    Und nun darf unser göttliches Licht uns alle einhüllen, sich auf den Planeten mit allen seinen Hüllen ausdehnen bis hin zur Urquelle, zur Einheit im Alleinen Ich-Bin, um der Eröffnung von Quin'Taas zu dienen und Jesus Christus das Wirken im Tempel Sa'Maa'Tah auf Sol'A'Vana zu ermöglichen! Mit Gottes Gnade und Segen geschieht es im Jetzt-Augenblick! So ist es! - An'Anasha!
    Gesegnet sei Lady Shyenna, welcher der größte Dank gebührt, daß sie der Menschheit gedient hat! Laßt uns ihr ein goldenes An?Anasha überreichen, damit sie den vollkommenen Ton erklingen lassen kann! So sei es!

    Nun ziehen wir unsere Excaliburs und unsere Herzensstrahlen wieder zurück in unser Sein und erden uns auf allen Ebenen.
    Und als Hermann Maran Sananda danke ich allen Beteiligten für ihr Mitwirken und segne sie aus dem Gral Pradisho! An'Anasha! Namaste.



    editiert von: Hermann Maran, 28.06.2018, 14:03 Uhr

gehe zu Seite: [-1] 1 - 2 - 3 - 4 - 5