Raftan Aktivierung  :: 
Raftan Beruf NEU
 Nach oben

gehe zu Seite: [-1] 1 - 2 - 3 - 4 - 5 [+1]

  • Ihr Lieben, schon wieder eine Herausforderung am frühen Morgen: ich stelle eine Frage oder auch zwei, die mir etwas unangenehm sind, da ich denke, ich müsste das wissen.
    Da ich mir aber vorgenommen habe, zu meinen Wissenslücken und vor allem meinem schlechten Gedächtnis zu stehen, wage ich mich jetzt mutig vor.

    Ich beschreibe gerade für meine Website die Raftan-Aktivierung und da ich sehr viel mit der roten Frequenz arbeite, ist es mir immer wichtig, eine für "Laien" verständliche Sprache zu finden. Gleichzeitig möchte ich natürlich nicht bevormunden im Sinne von "das verstehst du noch nicht...". Dieser Spagat ist nicht immer einfach.
    Ich habe nun also Einiges zu Schwingungserhöhungen und Dimensionswechsel geschrieben und bin jetzt bei den Frequenzen. Ich versuche gerade zu erklären, dass den Schwingungsebenen verschiedene Zahlen zugeordnet werden.
    Das sieht dann so aus:

    Zitat

    Die Raftan-Aktivierung erhöht den Menschen in seiner Grundschwingung.
    Schon seit langem wurde die energetische Grundschwingung der Menschen und der Erde - Lady Shyenna - durch eine Zahlenkombination ausgedrückt.
    Ursprünglich in der Energie von 999 schwingend sind wir den langen Weg durch die Dualität gegangen, immer mit dem Ziel verbunden, den Dimensionswechsel möglich und für uns erlebbar zu machen.

    Und nun soll etwas zu den veschiedenen Ebenen kommen und ich merke, da hakt es etwas.
    Kann man das Zahlenkombination nennen oder ist der Ausdruck zu profan?
    Also, den "Zustand" und Wechsel von 996 und 999 zu erklären, ist nicht so schwierig.
    Wir waren davor doch in 966? Waren wir eigentlich alle mal in der Frequenz von 666 oder ist das die "Luzifer"-Schwingung (sorry, weiß nicht, wie ich es sonst nennen soll). Ich habe das mal gelesen, aber das ist Lichtjahre her...
    Was ist das für eine Einheit? Oder kommt die Bedeutung / die Kraft / die Schwingung der Zahlen aus der Numerologie bzw. dem, was wir von Kryon zu den Zahlen oder den persönlichen Zahlen kennen?
    Ich freue mich auf eine erhellende Antwort.
    Alles Liebe aus dem sonnigen Norden!
    Larissa
  • Moin Moin! Omar ta Satt!
    Ich hole das jetzt einfach nochmal vor, in der Hoffnung, dass mir diesmal jemand auf meine Frage oben antworten mag.
    Lustig, dass sich gar niemand meldet...
    Euch allen einen schönen Tag!
    Larissa
  • Liebe Larissa,

    über Deine Fragen habe ich auch schon oft nachgedacht und hineingefühlt und es kommt immer wieder ein Stückchen Erkenntnis hinzu. Auch dadurch, dass Du die Frage(n) hier gestellt hast. Da wird es mir wieder bewusst. Und für die rote Frequenz ist es sicherlich wichtig, auch erklären zu können, was dies alles bedeutet.

    Du hast Dir Deine Fragen im Prinzip schon selbst beantwortet.
    Ich würde die Zahlenschwingungen (996, 999) als "Ausdruck der Grundschwingung in Form einer Zahl" oder so bezeichnen. Denn die Zahlen sind ja nur ein Ausdruck der Schwingung. Wir sind in der Grundschwingung 996 und jetzt entwickelt sich alles hin zur 999. In früheren Zeiten war die Schwingung 666 prägend und diese gilt ja als die Luzifer-Schwingung, also tiefste Dualität auf allen Ebenen.
    Beim Lesen Deines Beitrags hatte ich die Eingebung, dass die 3 Zahlen für die Dreieinheit stehen. Also männlich-Vater, weiblich-Mutter, kindlich-Sohn. Somit schwingen Vater und Mutter bereits in 9 und der Sohn noch in 6. Nach der Öffnung der Bundeslade strömt ja die weibliche Energie vermehrt ein. Und durch die Entzündung von MONA'OHA wackelt die letzte 6 ja auch schon. Und wichtig dabei ist, dass es die Grundschwingung ist. D.h., das, was hinter allem und durch alles schwingt. Auf das Menschsein bezogen ist es die Grundschwingung, die jemand in sich trägt, die immer besteht und bestehen bleibt. Sollte mal ein kurzfristiges Ausbrechen der Dualität, z.B. Ärger, Aufregen usw. in einem hochkommen, so bedeutet das nicht, dass die Grundschwingung von 999 weg ist. In diesen Momenten fühlt man sich halt vielleicht mal nicht so lichtvoll, aber das Lichtvolle ist trotzdem da. So kann es sein oder ist wahrscheinlich auch so, dass ein Ärgern oder Aufregen in der Grundschwingung 999 viel sanfter ist. Die Worte, Gedanken und Taten sind trotzdem durchdrängter von Liebe, Mitgefühl und Verständnis. Das Ausgleiten in die Dualitätsenergien ist viel sanfter. Auch fällt es dann viel leichter, diesen Energien keinen Raum mehr zu geben und sich bewusst für die Wirklichkeit, die Liebe und die Vergebung zu entscheiden. Wichtig ist auch, dass die Grundschwingung, also 996 oder 999, im Lichtkörper verankert ist. Wie intensiv sich dies dann im Alltag zeigt, hängt dann davon ab, wie sehr das eigene Licht geerdet ist und gelebt wird, wie klar man selbst in seinem Sein ist. Doch durch die 999 im Lichtkörper entsteht eine große Kraft hin zum Erwachen und zum Leben des eigenen lichtvollen Seins. Die Energien aus dem Lichtkörper suchen sich mehr und mehr den Weg durch die Aura in das Bewusstsein, das Leben und das Tun mit allen Transformations- und Bewusstwerdungsprozessen. Die hohe Schwingung und die Wirklichkeit sind viel leichter fühlbar und so auch mehr das, was im Leben gelebt werden möchte. Ui, jetzt bin ich abgeschweift...

    Wieder zu den Zahlen zurück... Die Zahlenschwingungen tragen dabei die Attribute, wie sie in den Schritten übermittelt wurden, wie man die Zahlen fühlen kann und/oder was man mit den Zahlen verbindet. Denn diese Schwingung oder Schwingungen können ja nur schwer in Worten oder mit einem Begriff übermittelt werden, da sie nur erfühlt und erfahren werden können und sie so viel beinhalten, was mit dem Verstand nicht nachvollziehbar ist. Somit ist es wie eine Verschlüsselung für etwas viel Größeres, das durch Zahlen ausgedrückt wird, die wiederum aber auch diese Schwingungen irgendwie in sich tragen, aus menschlicher Sicht. Ähnlich wie beim Ursprungsnamen.

    Die 999 ist dann die höchste Schwingung, die erreicht werden kann und entspricht dem, was am Nähesten an der Quelle ist. Vollendung und Einheit auf allen Ebenen. Die Liebe.
    Die 666 war die Schwingung als noch tiefste tiefste Dualität existierte. Das Vergessen, die Trennung, das, was am Weitesten von der Quelle weg ist. Das "Fehlen" der Liebe. Sie wurde nach und nach erhöht und transformiert über die 966 und 996 zur 999.

    Alles Liebe
    Kerstin Myriel



    editiert von: Kerstin Myriel, 24.06.2016, 09:58 Uhr
  • Liebe Kerstin Myriel, auf dich hatte ich irgendwie gehofft...war so eine Eingebung! Du hast wirklich eine tolle Art, diese komplexen Zusammenhänge zu verstehen und wiederzugeben!
    clap
    Wirklich vielen Dank für deine ausführliche Antwort, das muss ich jetzt mal ganz in Ruhe lesen und bedenken/-fühlen und dann in die Sprache übersetzen, die ich mit meinen Kunden habe. computer
    Das Schöne ist, wenn ich damit durch bin ,
    mad
    hab ich's auch verinnerlicht!!!
    idee banana klatsch
    Auf jeden Fall hast du mir sehr geholfen, An'Anasha!
    03_ananasha

    Sehen wir uns beim Pionierschritt? angel2

    Liebe Grüße
    Larissa
  • Liebe Larissa,

    wenn ein Licht erwacht schwingt es in der Schwingung von 999. Ich habe mir auch schon oft Gedanken über die Zahlenschwingungen gemacht und eine tiefe Erkenntnis, die ich erhalten durfte war die, dass auch die Schwingung 666 das vollkommene Göttliche enthält, mach einfach mal die Quersumme und Du erhältst wieder die 9, die Vollendung.

    Erst wenn wir begreifen, dass es keine Trennung gibt, dass alles was geschaffen, Alles-was-ist ist, dann kommen wir dem näher was Myriel so schön als am Nähesten der Quelle bezeichnet.

    Die Raftanübertragung bringt, so versuche ich es meinem Verstand zu erklären, dieses göttliche Muster der Vollkommenheit in einem jeden von uns in Schwingung und Erinnern kann folgen, Erinnern an den Zustand, den wir alle kennen, das Eins-sein mit Allem-was-ist, das Eins-sein mit Gott!

    Ich kann Dich gut verstehen, dass es schwierig ist dies in verständliche Worte für die rote Frequenz zu kleiden. Auch ich fände es schön, wenn Sangitar uns vielleicht irgendwann einmal noch weitere Informationen bezüglich Raftan mittteilen würde. Ich arbeite mit dem "neuen" Raftan und fand die grundsätzlichen Infos dazu in dem Set als etwas zu wenig. Gibt es sonst noch irgendwo weitere Infos zu Raftan?

    Liebe Grüße herzlichst Nora'Sanata
  • Liebe Nora'Sanata, An'Anasha, vielen Dank für deine Zeilen, ein Puzzelstückchen kommt zum anderen...
    Ich kann spirituelle Zusammenhänge und Abläufe im Grunde sehr gut "umgangssprachlich" beschreiben, je weiter wir aber voranschreiten, umso mehr ist quasi die Voraussetzung, um alles zumindest mental auch etwas zu verstehen.

    Ich arbeite wie gesagt auch mit Menschen, die noch relativ neu sind in "der Materie". Manchmal möchte ich vielleicht auch zu viel erklären, ich bin eben aus der Frequenz der Elohim: alles schön ordentlich und strukturiert! "Ganz am Anfang, da war..."

    Zu dem Set: ich dachte zu Beginn auch, ich bräuchte mehr Informationen, nach einer Anwendung an mir selbst wurde ich aber eines Besseren belehrt. Die Einweihung war so intensiv und kraftvoll, dass ich mehrere Stunden wie "platt" war. Da hatte meine Seele aber sehr gut verstanden, worum es geht und wie es geht... idee
    Trotzdem freue ich mich natürlich, wenn Sangitar noch etwas zur Raftanenergie und der -aktivierung erklärt, ich lass mir immer gerne etwas erklären, ich bin von Natur aus neugierig.
    Z.B. ob ich diese Kristalle auch aus der Raftanaktivierung heraus nutzen kann, in anderen Zusammenhängen oder ob sie quasi exclusiv für diese Einweihung sind. Ich empfinde UNA als ganz besonders kraftvoll und kann mir gut vorstellen, ihn auch so einzusetzen. Mein Impuls sagt: ja, machen. Aber vielleicht gibt es ja eine Kombination, die besonders intensiv ist.

    Ich werde jedenfalls weiter an meinem Text tüfteln! Vielleicht fallen mir ja einige ganz einfache Worte zu, deine Antwort hat mich jedenfalls sehr inspiriert! An'Anasha nochmal!
    Alles Liebe
    Larissa

    03_ananasha

    P.S. Ich steige nachher nochmal in mein Channeling-Archiv ab, vielleicht finde ich ja da noch etwas!



    editiert von: Christiane Larissa, 23.06.2016, 09:23 Uhr
  • Liebe Larissa,

    freut mich, dass ich Dir weiterhelfen konnte.

    Was mir noch so gekommen ist, ist, dass die 666 das Vergessen und die Trennung in sich trägt, das "Fehlen" der Liebe und die Polarität. Sie ist am Weitesten weg von der Quelle. Ich habe es in meinem Beitrag oben auch noch ergänzt.
    Deswegen steht die 666 auch für den Teufel, Luzifer, das Dunkle, die Unterwelt. Jeder trägt diese Schwingung ja auch in sich in Form des Egos. Wir haben vergessen und fühlen uns getrennt, dann erinnern wir uns wieder und überwinden die Trennung, die Trennung von der Liebe. Wir transformieren die Schwingung von 666 in die 999, überwinden das Ego und knüpfen so das Liebesband für YOAH'TOH und übergeben es ihm. Das geschieht in erster Linie in uns und in unserem Sein und Tun. Und wie Nora'Sanata geschrieben hat, auch die 666 trägt die Vollkommenheit in sich (sie hat die Quersumme 9). Auch die 666 ist göttlich. Auch sie trägt den göttlichen Kern, das Licht und die Liebe in sich. Somit erkennen wir, dass nichts "schlecht" ist und alles aus der Liebe entstanden ist und seine Bedeutung hat. Wir nehmen an, was ist und die Schwingung von 999, die pure Liebe, Einheit, breitet sich aus. Wir befreien uns aus der Dualität und gehen in die Wirklichkeit. Wir erheben uns aus der Schwingung der 666 und steigen Schritt für Schritt auf in die Schwingung der 999. Und das auch menschlich gelebt. In der Jetztzeit haben wir das ja schon fast geschafft. Es fehlt nicht mehr viel und Vollendung und Erfüllung kann statt finden.
    Menschlich gesehen bedeutet es, dass wir uns aus dem "Ego-Dasein" befreien und den Weg unserer Seele gehen. Wir leben dann immer mehr das, was wir in Wirklichkeit sind mit all unseren Attributen und Fähigkeiten. Wir lassen das Licht unseres Seins leuchten und strahlen es in die Welt hinaus. Wir sind und leben unsere Göttlichkeit und unsere Schöpferkraft mit allem, was dies beinhaltet und mit allem, was dazu gehört. Wir erkennen, wer wir sind und wozu wir hier sind. Wir werden zum Göttlichen Menschen auf Erden. Und das leben wir dann mehr und mehr. Wir streben dann nicht mehr in die Materie, ins Ego, in die Dualität, in den Verstand, in die Ängste, in das Außen, nach Trennung, sondern zur Wirklichkeit, zur Energie, zur Seele, in die Liebe, nach Innen, zur Einheit/Verbundenheit und zur Wahrheit. Und so, wie es in uns geschieht, geschieht es dann auch im Größeren mit Solvana, der Menschheit, den Planeten, dem Universum, der Universen...Die Schwingung und somit das Bewusstsein erhöht sich.

    Ja, wir sehen uns bei der Zusammenkunft. Ich freue mich schon so darauf. Und auch darauf, Dich dann zu treffen.

    Alles Liebe
    Kerstin Myriel

gehe zu Seite: [-1] 1 - 2 - 3 - 4 - 5 [+1]