Lichtarbeit für Tiere  :: 
energetische Hundeschule
 Nach oben

gehe zu Seite: 1 - 2 [+1]

  • Omar ta satt ihr Lieben winke ,
    03_ananasha fürs Lesen. Seit 4Wochen hat mich Runa und die geistige Welt mit meiner Hündin Luna,jetzt 4 Monate alt, zusammengeführt pray . Nun stehe ich vor der Aufgabe eine stimmige Hundeschule zu finden und bei mir verstärkt sich das Gefühl, dass Hundeerziehung zum grossen, bzw.grössten Teil energetisch ablaufen kann, in dieser neuen Zeit. Nun weiss ich nur nicht genau wie das dann aussieht.
    wer hat Erfahrung damit? oder Impulse. Ich danke euch im Voraus herzlich für ein Feedback.
    AN'ANASHA, Elexier und EL'Achai,
    Sandra Amira grouphug clap
  • Omar ta satt, Sandra Amira,

    Ich wünsche dir viel Freude und Wunder mit deiner Hündin Luna, wie schön...

    Unsere Maia ist jetzt 10 Jahre alt, und sie ist fast kein Hund, sie ist wie mein drittes Kind, und auch ein heilender Engel auf Erden.

    Wir haben sie erzogen nach der Methode von Martin Gaus.

    Ich weiss nicht ob Martin Gaus in Deutschland bekannt ist.

    Hier gibt es Martin Gaus - Schulen.

    Wir machten, mit der ganze Familie, eine Training mit Maia von einem Jahr.
    Wo es eigentlich so war, das wir diese Methode erlernten ;))

    Martin Gaus hat auch Bücher veröffentlicht auf Niederländisch, vielleicht wurden sie übersetzt...

    Diese Methode ist total super.

    Sie wirkt dadurch dass sie nur belohnt und niemals straft, also das Gute Verhalten Andacht und Liebe gibt.

    Unsere Maia ist ruhig, sozial, lieb, geduldig,...

    Es macht auch uns sehr viel Freude auf diese Art und Weise mit ihr zu wirken, zu leben.

    Ich wünsche dir viel Freude mit deinem Hund und alles Gute,

    Nathalie Sherin
  • Omat ta satt liebe Sandra Amira,

    Ja da hab ich auch so eine Sehnsucht, eine Verbindung mit meinem Hund über die Gedanken zu bekommen, so dass er und ich immer wissen, was zu tun ist.
    Unser Eywa ist jetzt ein Jahr und vier Monate, grad so richtig ihm Flegelalter, und wir haben jetzt die dritte Trainerin. Sie hat ein großes Wissen über Hunde und macht auch Tierkommunation. Wir haben jetzt die vierte Stunde bei ihr, und da haben wir schon viel erreicht. Einfach so Sachen wie dass er auf dem Platz bleiben muss, wenn es klingelt ,ihn immer und immer wieder auf den Platz zu bringen und wenn es zwanzig mal ist. Oder dass er an der Leine ruhig geht und mich nicht überall hin zerrt. Da arbeiten wir jetzt mit einem Halti wie bei einem Pferd, und das geht recht gut, da hat er gut gelernt nicht mehr zu ziehen und an anderen Hunden ruhiger vorbeizugehen.
    Das mit der Tierkommunikation das möchte ich so langsam auch mit ihm üben. Da war er bis jetzt zu jung und zu ungestüm. Schauen wir mal wie das dann so geht.
    Ja es gibt schon richtig gute Trainer in der neuen Energie, mann muss nur etwas suchen.
    Alles Liebe für dich und deine Luna

    Tara
  • Omar ta satt ihr lieben beiden, Nathalie Sherin und Silvia Tara,
    03_ananasha für euer Schreiben, euere Zeit und euer Sein heart .
    Martin Gaus gibt es hier tatsächlich nicht.
    Es tut gut zu lesen und zu fühlen grouphug , welche Erfahrungen ihr mit der Hundeerziehung gemacht habt.
    Es hat mich motiviert dran zu bleiben an meiner Sicht und das richtige zu erwarten.
    banana Nun bin ich gut gelandet, zumindest für den Moment... im "Hundetreff " hat alles einen anderen Ton, eine andere Schwingung icon_smile . Meine Hunderziehung und -Kommunikation bleibt sicher noch spannend und weiterhin in Veränderung.
    Alles Liebe für euch! 23_elexier an alle Hunde-, und Tiereltern angel2 ,
    Sandra Amira winke
  • Liebe Sandra Amira,

    mit Hunden habe ich zwar keine Erfahrungen - bin mit Katzen groß geworden - aber ich bin total begeistert von Cesar Millan. Sendungen mit ihm (Der Hundeflüsterer, Notruf Hund) laufen gerade im TV auf sixx (sonntags morgens). Er nimmt wahr, fühlt, weiß, was die Tiere brauchen und erkennt die Ursachen, die hinter dem Verhalten stehen. Dabei bezieht er das natürliche Verhalten und die Bedürfnisse des Hundes, sowie energetische Prozesse mit ein, wie z.B. dass sich die Energie des Menschen auf den Hund überträgt und dieser das Verhalten und die Gefühlslage des Menschen spiegelt, dass ein Hund sozialisiert oder ein Rudel ausgeglichen sein sollte. Teilweise benutzt er sogar energetische Begriffe und beschreibt energetische Zusammenhänge. Ich finde es so schön, was er macht und wie er es macht. Er macht es mit seinem ganzen Herzen und mit einer Offenheit und Leichtigkeit, ohne wirklich zu konditionieren oder zu zwingen (ohne Wollen und Verstand). Der Mensch ist der Rudelführer und diese Rolle sollte er auch leben. Deswegen sagt Cesar im Vorspann "ich resozialisiere Hunde und trainiere Menschen".
    Vielleicht passt seine Art ja auch zu Dir und Deinem Hund. Er hat auch Bücher geschrieben und es gibt Material im Internet. Auf der sixx-Seite kann man sogar ganze Folgen schauen. Und sonntags morgens kommt ganz viel im TV.

    Am Anfang wollte ich verstehen, was er da macht und wie er es macht. Aber mit jeder Folge begreife ich mehr und mehr, dass er im Grunde Energiearbeit macht, die natürlichen Bedürfnisse des Hundes und energetische Prozesse (ob bewusst oder intuitiv) mit einbezieht und aus seinem Gefühl und seiner Erfahrung heraus handelt und Veränderung bewirkt. Energiearbeit zwischen Mensch und Hund. Es ist immer wieder interessant, was hinter dem Verhalten der Tiere steht. Es ist so oft der Mensch mit seinem Verhalten und seinen Ängsten, die sich auf das Tier übertragen. Und oft sind auch so berührende Geschichten dabei.

    Ich wünsche Dir viel Freude und ganz viele schöne Momente mit Luna. Ein Tier ist eine so große Bereicherung für das Leben.

    Herzensgrüße
    Kerstin Myriel
  • Liebe Kerstin Myriel,
    Oma ta satt,du Liebe. Es tut mir leid,dass ich dir erst jetzt schriftlich antworte.
    Geistig icon_wink hab ich das sofort getan,ich habe mich naemlich riesig ueber dein Antwort gefreut banana .
    Wer weiss wofuer das noch gut ist. Vielleicht liest so noch jemand anderes diesen Beitrag...
    03_ananasha fuer dein Schreiben und dein Sein,ich habe schon oefter von dir gelesen und finde wunderbar auf dieses Art und Weise Kontak zu dir zu bekommen.
    Cesar Milan klingt gut,den werde ich mir mal anschauen. Fuehle mich immernoch gut gelandet bei dem Hundetreff Feucht,die Trainerin hat einen weiten klaren Blick.
    55_ananas heart
    Herzliche Gruesse,bis bald,auf welchem Weg auch immer,
    Sandra Amira
  • Liebe Amira Omar Ta Satt

    Ich habe sehr gute Erfahrungen, mit meinem Hund "Ambos" (2014 hat die Seele seinen Körper verlassen), gemacht.
    Im Besonderen durch fühlen und geistige Bilder Kommunikation.

    Ich erinnere mich zum einen an eine Erfahrung wo mich ein Hundetrainer Besucht hatte, und bei einem Cafe das Wir gemeinsam mit Ambos besucht hatte, im freien Vorbereich(Terrasse), ohne sogenanntes Hunde Geschirr, dort Platz genommen hatten.
    Die erbetene Aufgabe des Hundetrainer war, das der Hund weg vom Tisch, sich hinlegen sollte, ca 2 Meter.
    Ich führte ihn hin, blickte ihm in die Augen, neben dem Handzeichen, sendete ich ihm ein Bild in vorm einer Bitte an ihn.
    Ambos legte sich hin, ich nahm wieder am Tisch, beim Hundetrainer Platz, und alles war gut. Ambos blieb liegen und der Hundetrainer war erstaunt. Da Ambos sich weder bei den Vorbesitzer noch bei mir von einem Hundetrainer Trainieren lassen Wollte. icon_wink

    Eine Weitere schöne Erfahrung war während ich in der Reha war, und meine Hund zu Hause von Einer fremden Person 3 Wochen lang, liebevoll seine Bedürfnisse, erfüllt wurden. Ich habe jeden Tag energetisch mit ihm Kommuniziert!!! Eine wundervolle Erfahrung!

    Eine meiner wichtigsten Erfahrung mit Ambos war, nicht nur Hilfe im Außen zu suchen, sondern zu lernen dem Hund, seinen Botschaften, sich zu öffnen und Vertrauen. Voller Liebe und Geduld warten, im besonderen Haustiere nur darauf, bewussten Kontakt mit ihnen aufzunehmen.

    Tatsächlich wählt der Hund den "sogenannten Besitzer"!

    Wo ich Ambos das erste mal bei meiner Spirituellen Lehrerin begegnet war, ging ich ruhig und vorsichtig auf die Knie und blickte ihm, Achtsam und Bewusst in die Augen. Erst einige Zeit später sagte mir die Spirituelle Lehrerin :"So etwas habe ich noch nie gesehen, so ruhig kenne ich meinen Hund Ambos gar nicht"
    "Ihr habt etwas miteinander" kam dann noch etwas Später, da fliesen Energien zwischen euch.

    Eine Abschluss Erfahrung bin ich noch bereit zu teilen:

    Wir besuchten 2 Liebevolle wunderbare Menschen, eine davon kannte sich mit Kräuterheilkunde aus und fragte mich ob sie ihm einen Kräuterverband anlegen dürfe.
    Ich sagte:" Wenn er das möchtest und zulässt nehme ich die Hilfe gerne an"
    Ambos bekam einen Kräuterverband an sein beinchen (abgesehen davon das vielerlei Behandlungen auch Energetisch, dieser Erfahrung/scheinbar erfolglos dem Vorausgingen)

    Wieder zu Hause angekommen, über die nacht war der Verband plötzlich weg, und ich suchte und suchte in der Wohnung nach dem Verband.
    Beim Spaziergang wurde ich dann fündig, in seinem "Geschäft" (ums höflich zu sagen), und war erschrocken. Siehe da der Verband. Mal abgesehen davon das, das hätte auch anders ausgehen können, aus Tier ärztlicher Sicht wie ich erfahren hatte.

    Eine ruhigen Momentes suchte ich die Bewusste Kommunikation zu ihm, fragte ihn weshalb er dass gemacht hat?
    Antwort von Ambos:
    Erst wenn du bereit bist deine Wunden zu heilen mit deinen eignen Fähigkeiten und Kräften, bin ich bereit meinen Fuß heilen zu lassen.
    Ambos machte mich also auf mein Energiefeld aufmerksam und die Unachtsamkeit mir Selbst gegenüber." Alte Verletzungen!"

    Vielerlei wird mir erst Jetzt bewusst, nicht zuletzt auch gerade durch das Buch der 36 Hohen Räte des Lichtes.

    Ambos war physisch ein großer großer höchst sensibler und Liebevoller Spiritueller Lehrer führ mich.

    In Elexier und AN'ANASHA

    Dein Mirijanas

gehe zu Seite: 1 - 2 [+1]