Berufe der Neuen Zeit  :: 
MAGIER der Neuen Zeit
 Nach oben

gehe zu Seite: [-1] 1 - 2 - 3 - 4 ... 10 - 11 - 12 [+1]

  • Omar ta satt,liebe Solvana.........eine wundervolle Einweihung wünsche ich dir-sie ist so wunderschön...........ohne Worte! 23_elexier 03_ananasha Ana und Elexier-El Larana
  • Hallo Ihr Lieben!
    39_omartasatt

    Habe mir in Ruhe die 1 Cd 2 x angehorcht, und was da in mir schon hoch kam, war einfach unbeschreichlich. Dafür empfinde ich tiefe 03_ananasha und Demut.

    Habe dann alle Vorbereitungen getroffen, und bin in die Natur gegangen, um meinen Stein zu suchen,
    und was ich da erlebte , war einfach nur wunder-wunderschön. Zuerst wurde ich ganz woanders hingeführt, als ich mir dachte, denn es war Schnee aber voller 02_monaoha ging ich um meinen Stein zu finden.
    Der Weg führte mich am Fluß entlang unter einer Brücke , fand ich meinen besonderen Stein.
    Dann wurde ich zum Flußufer geführt, und was ich da erlebte war einfach nur unbeschreiblich, viele kleine Vögel spielten auf dem Fluß, Sie ließen sich mit einer Leichtigkeit und spielerisch abwärts treiben und flogen wieder zurück, dies wiederholte sich immer und immer wieder, es war ein wunderbares Schauspiel, Sie umkreisten mich, die letzten Sonnenstrahlen warfen Ihr Licht auf das Wasser und alles spiegelte sich, ich spürte aufeinmal die Leichtigkeit dieser Vögel in mir, wie sie spielerisch im Vertrauen Ihr Spiel spielten. Ich vergaß dabei die Zeit, war einfach nur im Jetzt.

    Tränen voller 03_ananasha kamen in mir hoch.
    Nun habe ich alles vorbereitet für heute, und freue mich nun auf den 4 Schritt, den ich nun gehen darf, und dann auf heute Nacht, mit tiefer Dankbarkeit und Liebe im Herzen.

    03_ananasha 23_elexier
    Solvana
  • 03_ananasha
    Ich kann mit Worten nicht beschreiben, wie wunderbar dies war.

    03_ananasha
    Solvana die der magische Geist ist
  • Hallo Ihr Lieben, an alle Magier und schrägen Vögel!

    Da mich heute eine e-mail erreichte von einer lieben Lichtarbeiterin, die Fragen von allgemeinem Interesse beinhaltet, stelle ich sie in anonymisierter Form hier ins Forum:
    Sie hat, wie sie sagt, grossen Respekt vor der magischen Kraft und befürchtet, etwas falsch machen zu können bei der Anwendung ihres magischen Sets. Zudem hat sie Bedenken, öffentlich hier im Forum zu fragen, da es in einem Beitrag heisst, das solle man nicht.

    Antwort:
    "...Du kannst, wenn Deine Absicht rein ist, nichts falsch machen. Wenn Du reinen Herzens, ohne ein Ergebnis erzwingen zu wollen mit dem Verstand, sondern Dich ganz hingebend an die Geistige Führung Deines Hohen Selbstes überlässt, dann kann nichts schief gehen. Dann spielt es überhaupt keine Rolle, ob Du vielleicht einzelne Bestandteile "falsch" verwendest, selbst wenn Du sie vertauschst, ausläßt oder anderes. Das sind Ängste und Befürchtungen, die aus dem Verstand kommen.
    Denk Dir immer: Wenn es echt ist, dann ist es bedingungslos wahr. Wenn es den Göttlichen Vater oder die Göttliche Mutter erreichen soll, dann muss es echte Liebe sein. Sonst nichts. Die sitzen nicht mit dem Rotstift da und zensieren die Göttliche Macht- nur für gelehrte Magier. Würde das die Liebe tun? Sicher nicht. Das ist menschengemacht.
    Um es noch deutlicher zu machen ein Beispiel: Ein sogenannter geistig behinderter Mensch hat doch denselben Zugang zu Magie und Gott selbst. Ein Kleinkind ebenso. Es spielt für Gott keine Rolle. Unterschätze nicht die innige Verbindung, die wir miteinander haben.
    Anderes Beispiel: Als ich den Gedankentrichter reinigen wollte, hatte ich mir aber nicht den ganzen Tag über immer meine Gedanken notiert, sondern schrieb sie erst Abends auf. Einmal hatte ich einen vergessen. Da malte ich einen Mickymaus-Kopf aufs Papier, stellvertretend für den einen Gedanken, der mir nicht mehr einfiel und sagte zu Maris: "Du weisst, welchen ich meine." Und so hat es auch funktioniert-denn gedacht hatte ich ihn ja bereits und so war er energetisch in mir, ich hatte ihn mit der Mickymaus energetisch verbunden, damit er irgendwie aufs Papier kam und ausserdem wusste Maris ja von allen Gedanken, die ich in meinem ganzen Leben gedacht hatte.
    Aber nicht, dass ihr denkt, ich hätte mir das alles im Voraus so überlegt. In dem Moment hab ichs nur gemacht, weil ich lustig fand. Erst danach hab ich erkannt, was ich da gemacht habe-deswegen spiel einfach, das sag ich immer wieder. Dann bist Du bei Gott.

    Ich schreibe dies so ausführlich, damit Du verstehst, dass Du gerade im Verstand warst mit dieser Befürchtung. Es ist grundsätzlich so, dass es keinen komplizierten Weg zu Gott gibt, auch in der Magie nicht. Gott ist immer da. Nur der Weg zum Menschenherz scheint manchmal sehr kompliziert. Die Geistige Welt betont immer wieder: Das Wichtigste ist die Absicht. Sie sehen direkt die Absicht in unserer Seele, und daran halten sie sich mehr als an irgendetwas anderes.

    Ich würde auch in mich hineinspüren und ggfs. Merlin und Michael darum bitten, mit Dir gemeinsam alles zu transformieren, was Dir noch Unbehagen bereitet in Bezug auf das Anwenden von Magie, evtl. noch vor dem ersten Ritual. Damit du angstfrei manifestierst. Das wäre wichtig. Ich kenn das und ich weiß, dass sehr viele von uns Angst vor Magie hatten am Anfang, ich auch. Das sind lediglich karmische Erinnerungen oder kollektive Ängste, nix was man nicht anpacken könnte also;) Wenn es nicht so schlimm ist, wirst Du nach dem Gelöbnis vielleicht schon nichts mehr spüren davon, da löst sich nämlich sehr viel auf, und auch während Deiner Rituale. Learning by doing;)

    Zu dem Beitrag, in dem Claudia Selina sagt: MAN SPRICHT NICHT ÖFFENTLICH ÜBER SEINE MAGISCHEN HANDLUNGEN: Ja, ich hab den Beitrag damals gelesen. Da Du mich gefragt hast, hier meine Antwort:
    Erstens: Konkrete Details wurden nie genannt, sondern nur das, was auch allgemein über Channeling auf den Festivals etc. zu erfahren war. Also wozu die Aufregung;)
    Und zweitens:
    Nun, es ist das Recht eines jeden Menschen, seine persönliche Meinung kund zu tun. Als solche betrachte ich diese Äusserung auch...liebe Claudia Selina;) Ich persönlich liebe ja Sätze, die mit "man" beginnen. Ich frage dann immer zuerst: "Wer ist denn dieser 'man'?" Da ich gerne nachbohre und hinterfrage;)
    Diese Sätze beinhalten generell immer eine als allgemeingültig dargestellte Vorstellung einer in Wirklichkeit einzelnen Person, die sich dann geschickt hinter dem Wort "man" versteckt. Und um es hinzuzufügen, ich bin damit d'accord. Jeder darf glauben, was er oder sie möchte, mir ist das allgemein gesprochen völlig wurscht;)
    Für mich persönlich aber wäre das ein Glaubenssatz, der weder in der Anleitung Merlins direkt abzuleiten ist (es sei denn, die eigene Interpretation wird als Tatsache betrachtet;) noch von einem anderen geistigen Wesen. Es heisst in Schritt eins: Lass Dir keine Grenzen setzen. Von niemanden und keinem Menschen.
    Und wenn Selina Angst hat, dass etwas Folgenschweres passieren kann- gut, dann sind das ihre Emotionen. Aber lass sie da, und nehme sie nicht automatisch auch für Dich an. Selina hat wie wir alle das Recht zu sein, wie sie ist. Aber prüfe für Dich, ob es sich auch für Dich gut anfühlt oder nicht und entscheide erst dann, ob Du damit in Resonanz gehen willst! Pallas Athena ist dafür super gut.

    Hoffe, ich konnte Dir weiter helfen und etwas Mut machen. Es ist so wichtig, dass wir tätig werden. Aufgrund der Relevanz werde ich einen Teil meiner Antwortmail ins Forum stellen (ohne Bezug zu Deiner Person! damit es neutral bleibt).

    Alles Liebe, viel Freude und Kreativität beim Erschaffen!"
    Anke-Shana'Orana
    www.kristall-tempel.com
  • Hallo Ihr Lieben,
    kann mir jemand sagen, ob es immer nach Mitternacht oder sehr früh morgends wichtig ist die magischen Rituale zu machen oder ob man es auch zu einer früheren Zeit oder tagsüber ausführen kann. Hat jemand Erfahrung mit der Kraft des wirkens zu bestimmten Zeiten?
    An Anasha, Anke Sherin
  • Hallo Anke Sherin,

    hier ist ein Channeling dazu:

    http://www.portal.kryonschule.de/index.php?module=Dizkus&func=viewtopic&topic=1119

    und zudem wurde von Merlin übermittelt:

    Mitternacht
    Dir wurde gesagt, dass es gut ist Rituale nachts oder frühmorgens zu vollziehen. Der Zeitpunkt war wichtig, da zu diesen Zeiten das Kollektiv schläft und Du so unabhängig von diesem wirken konntest. Ein Ausklinken aus dem Kollektiv ist auch tagsüber möglich. Gehe dazu in Deine reine Absicht und klinke Dich bewusst aus den Vorstellungen und Meinungen der Menschen, des Kollektivs, aus.
    (Quelle: http://www.dubistmagie.com/Magierwerkzeuge.html)


    Anfangs ist es bestimmt hilfreich die Rituale zu vollziehen, wenn das Kollektiv schläft.
    Gehe einfach nach Deinem Gefühl. Mit der Zeit wirst Du die Rituale unabhängig vom Zeitpunkt ausführen können.

    In Liebe
    Shana
  • Liebe Shana,

    herzliches An Anasha für Deine Antwort. Das hat mir sehr geholfen. Die Seite von Euch ist auch toll. icon_smile icon_smile bbsmile/pnimages/smilies_auto/03_ananasha.gif" alt="03_ananasha" /> " rel="lightbox">[img][img]   PNBBCODEHTMLREPLACEMENT2   [/img][/img]

gehe zu Seite: [-1] 1 - 2 - 3 - 4 ... 10 - 11 - 12 [+1]